Durch eine Fülle von Schauplätzen und Charakteren lässt John Dos Passos ein schillerndes Porträt des urbanen New Yorker Dschungels entstehen, in dem das Jagdfieber wütet: nach Arbeit, Glück und Macht. Die Figuren der Geschichte – ein junger Einwanderer, ein Gewerkschaftsführer, ein Mörder, ein Karrierist, eine nach Selbstständigkeit strebende Frau und andere – scheinen aus der großen Masse der Stadtbewohner herausgerissen, um irgendwann wieder in ihrem Gewühl unterzugehen. Der eigentliche Protagonist des Romans ist jedoch die Großstadt New York in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts bis nach dem Ersten Weltkrieg.

Mit Manhattan Transfer rückte John Dos Passos im Jahr 1925 mit einem Schlag in die Riege der wichtigsten Autoren des 20. Jahrhunderts. Basierend auf der Neuübersetzung von Dirk van Gunsteren setzen der preisgekrönte Regisseur Leonhard Koppelmann und der Komponist Hermann Kretzschmar diesen Roman erstmals als Hörspiel in Szene.

Anzahl CDs
6
Laufzeit
338 Minuten
ISBN
978-3-95713-027-3
Originalsprache
Englisch
Übersetzung
Aus dem Englischen
von Dirk van Gunsteren
Veröffentlichung
Lesealter
ab 12 Jahren
bis 1188 Jahre
Preis (DE)
20,00 €
Preis (AT)
20,00 €
Preis (CH)
28,50 €
Preis der deutschen Schallplattenkritik / Bestenliste
Hörspiel des Monats / Deutsche Akademie der Darstellenden Künste

Hörbuch des Jahres 2016 / hr2-Hörbuchbestenliste

hr2-Hörbuchbestenliste 7/2016 1.Platz

"Großes Kino für die Ohren!"

WAZ

"Die Schicksale verschiedener New Yorker sind Kino für die Ohren."

BILD am Sonntag

"Gesprochen von 50 namhaften Schauspielern. Großartig verwoben zu einem verschachtelten Puzzle aus gebrochenen Biographien, Stadtbeschreibungen und verhackstückten Jazz-Kompositionen."

Deutschlandradio Kultur / Lesart

Ähnliche Titel

Effi Briest
Theodor Fontane
Gelesen von Julia Jentsch

Die 17-jährige Effi heiratet auf Wunsch ihrer Eltern den zwanzig Jahre älteren Baron von Instetten. Die leidenschaftslose Ehe und das einsame Leben in Hinterpommern sind so unbefriedigend, dass sie eine Affäre mit Major Crampas beginnt. Als diese kurze Liaison Jahre später ans Licht kommt, verstößt Instetten Effi und erschießt den Major zur Wiederherstellung seiner Ehre im Duell. Auch ihre Eltern wenden sich von Effi ab, um die gesellschaftlichen Konventionen zu wahren, sodass sie in eine kleine Wohnung ziehen muss, dort von allen verstoßen erkrankt und schließlich stirbt – zerbrochen an den gesellschaftlichen Konventionen im Preußen des späten 19. Jahrhunderts.

Fontanes Roman behandelt zwei Themen von »geradezu brennender Aktualität«, wie es Günter Rohrbach, Produzent der Verfilmung mit Julia Jentsch, beschreibt: Zwangsverheiratung und Ehrenmord. 

ab
14,00 €
Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat
Henry David Thoreau
Gelesen von Nina Hoss

Henry David Thoreau (1817–1862) veröffentlichte aus Protest gegen die amerikanische Eroberungs- und Sklavenpolitik die Schrift Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat. Ein zeitloses Pamphlet – scharfzüngig und ironisch, kompromisslos in den Thesen und gleichzeitig von großer poetischer Kraft. Eine Freiheitslehre von enormer Wirkung und eines jener Texte, die die Welt verändern.
Die Hörspielumsetzung von Kai Grehn ist ein Beitrag zur gegenwärtigen politischen Lage in Amerika und Europa. Mit Gary Farmer, Nina Hoss und Dagmar Manzel.

ab
12,99 €
Der große Gatsby
  • Prämiert
F. Scott Fitzgerald
Gelesen von Burghart Klaußner

Ein Klassiker der Moderne - in einer brillanten Neuübersetzung

Die Geschichte von Jay Gatsby, einem einsamen reichen Geschäftsmann, der seiner längst verlorenen Liebe nachjagt, wurde zu einem der größten Klassiker der amerikanischen Literatur. Der Roman aus dem Jahr 1925 erzählt von der Genusssucht und Langeweile der Roaring Twenties und der Sinnlosigkeit des mondänen Lebens. F. Scott Fitzgerald beschreibt auf einzigartige und authentische Weise sowohl ein Stück Zeitgeschichte als auch menschliche Tragödien. Die schlichte und zugleich poetische Sprache des Romans ist in dieser Neuübersetzung perfekt getroffen.

ab
14,99 €
Orient-Express
John Dos Passos
Gelesen von Volker Hanisch

Eine sensationelle Entdeckung: John Dos Passos’ packender Reisebericht erstmals auf Deutsch!

Von Konstantinopel aus unternimmt der 25-jährige John Dos Passos 1921 eine Reise durch den Orient. Er sieht die Zerstörungen des Türkisch-Griechischen Kriegs. Er verbringt drei Wochen in Bagdad und beobachtet die Neuordnung des Irak durch die Briten, schreibt über die Ermordung der Armenier, über islamischen Fundamentalismus. Er lässt sich einen Bart wachsen und überredet die Chefin des britischen Nachrichtendienstes, ihn bei einer Expedition durch die syrische Wüste zu unterstützen. Sein Bericht ist eine Mischung aus Abenteuerroman und der hellsichtigen Analyse eines dramatischen Umbruchs, der bis heute fortwirkt.

ab
19,99 €
Licht im August
  • Tipp
William Faulkner
Gelesen von Andreas Grothgar

Das zeitlose Meisterwerk erstmals als Hörspiel inszeniert

Mit sinnlicher Leidenschaft entrollt William Faulkner in diesem Klassiker drei Lebenswege in den Südstaaten der USA: Lena Grove zieht hochschwanger in die Fremde, auf der Suche nach ihrem Geliebten. Der Geistliche Gail Hightower verliert Amt und Familie und träumt sich in eine glorifizierte Vergangenheit. Und Joe Christmas, ein Adoptivkind, fürchtet, in seinen Adern fließe »Negerblut«. Auf der Flucht vor sich selbst wird er zum Mörder.

Licht im August ist das bekannteste Werk des Nobelpreisträgers William Faulkner, das durch die Konstruktion und die Beschäftigung mit Themen wie Rassenideologie, Ausgestoßensein und religiösem Wahn bis heute nichts an Aktualität verloren hat. Basierend auf der Neuübersetzung von Helmut Frielinghaus und Susanne Höbel setzen der mehrfach ausgezeichnete Regisseur Walter Adler und der Komponist Pierre Oser diesen Roman erstmals als opulentes Hörspiel in Szene.

ab
15,00 €
Der Mieter
Marie Belloc Lowndes
Gelesen von Chris Pichler

Der berühmte Hitchcock-Klassiker als 3D-Hörspiel

Ein geheimnisvoller Frauenmörder treibt im Londoner East End sein Unwesen. Man nennt den Unbekannten, der seine Opfer – alle jung und blond und hübsch – auf schreckliche Weise verstümmelt, »Jack the Ripper«. Eines Abends stellt sich bei Ellen ein neuer Untermieter vor: von Kopf bis Fuß ein Gentleman. Ellen ist begeistert, auch wenn der neue Mieter exzentrische Vorlieben hat – zum Beispiel immer nur nachts das Haus verlässt. Dann kehrt unerwartet Daisy, Ellens 20-jährige Tochter, von einem Landaufenthalt nach Hause zurück. Auch sie ist jung und blond und hübsch …

Das Hörspiel basiert auf Motiven von Alfred Hitchcocks Stummfilm The Lodger (deutsch: Der Mieter), mit dem ihm der internationale Durchbruch gelang.

Aufgenommen in Kunstkopfstereofonie: 3D-Hörgenuss mit Kopfhörer!

Hörspielbearbeitung und Regie: Regine Ahrem

Mit Gerd Wameling, Regina Lemnitz, Max von Pufendorf, Chris Pichler u.v.a.

ab
10,00 €
Die Enden der Parabel
  • Prämiert
  • Topseller
Thomas Pynchon
Gelesen von u.v.a.

Thomas Pynchons zeitloses Meisterwerk erstmals als Hörspiel inszeniert

Das Leben als Parabel. Parabelförmig ist die Flugbahn zwischen zwei Punkten, ist die Flugbahn der deutschen V-Waffen im Zweiten Weltkrieg, deren Entwicklung und Einsatz nur einen der zahllosen Handlungsstränge dieses Pandämoniums darstellen. Eine der Hauptfiguren ist der GI Tyrone Slothrop, der eine Erektion bekommt, bevor eine V2-Rakete einschlägt. Als lebendiges Frühwarnsystem ist er nicht nur für die Alliierten interessant. Der britische Officer Pirate Prentice und die holländische Doppelagentin Katje suchen mit Slothrop in einer wilden Verfolgungsjagd nach dem Geheimnis seiner Konditionierung. Sie reisen durch ein vom Krieg zerstörtes Deutschland in dem Anarchie und Paranoia herrschen.

Thomas Pynchons großer Roman ist bereits zu einem Klassiker der modernen Literatur geworden. Bearbeitet und inszeniert vom ausgezeichneten Hörspiel-Regisseur Klaus Buhlert ist ein wahres akustisches Kunstwerk entstanden. Prominente Sprecher wie Bibiana Beglau, Felix Goeser, Franz Pätzold, Corinna Harfouch, Wolfram Koch, Jens Harzer oder Manfred Zapatka zählen zum knapp 40-köpfigen Ensemble.

ab
79,99 €
Früchte des Zorns
John Steinbeck
Gelesen von Erich Räuker

Der Weg in eine vielversprechende Zukunft

In die von Staubstürmen und Missernten bedrohte Landschaft von Oklahoma dringt Anfang der 1930er-Jahre die Nachricht vom Reichtum Kaliforniens. Die Depression und die neuen Agrartechniken haben Tausenden von Landarbeitern und Farmpächtern den wirtschaftlichen Zusammenbruch gebracht. Sie machen sich mit ihren Familien auf den Weg, um durch die Arbeit in den kalifornischen Obstplantagen eine neue Existenzgrundlage zu finden. Doch die verzweifelten Menschen müssen erleben, dass auch hier die Großgrundbesitzer Hungerlöhne zahlen, auf verbrecherische Weise mit brachliegendem Land spekulieren und mit der Polizei zusammenarbeiten, um jeden Widerstand brutal zu unterdrücken.

John Steinbeck hat mit diesem Roman seinen literarischen Ruhm begründet. Das Echo in Amerika war bei der Veröffentlichung gewaltig: Gegenschriften wurden verfasst, Politiker und Erzbischöfe verdammten es, der Autor wurde als Volksverhetzer und Klassenkämpfer verurteilt – und als Stimme der Unterdrückten und Ausgebeuteten gefeiert. 1940 erhielt Steinbeck für das Werk den Pulitzer-Preis und es diente als Vorlage für den gleichnamigen Film von John Ford.

ab
29,95 €