Durch eine Fülle von Schauplätzen und Charakteren lässt John Dos Passos ein schillerndes Porträt des urbanen New Yorker Dschungels entstehen, in dem das Jagdfieber wütet: nach Arbeit, Glück und Macht. Die Figuren der Geschichte – ein junger Einwanderer, ein Gewerkschaftsführer, ein Mörder, ein Karrierist, eine nach Selbstständigkeit strebende Frau und andere – scheinen aus der großen Masse der Stadtbewohner herausgerissen, um irgendwann wieder in ihrem Gewühl unterzugehen. Der eigentliche Protagonist des Romans ist jedoch die Großstadt New York in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts bis nach dem Ersten Weltkrieg.

Mit Manhattan Transfer rückte John Dos Passos im Jahr 1925 mit einem Schlag in die Riege der wichtigsten Autoren des 20. Jahrhunderts. Basierend auf der Neuübersetzung von Dirk van Gunsteren setzen der preisgekrönte Regisseur Leonhard Koppelmann und der Komponist Hermann Kretzschmar diesen Roman erstmals als Hörspiel in Szene.

Laufzeit
338 Minuten
ISBN
978-3-8449-1409-2
Originalsprache
Englisch
Übersetzung
Aus dem Englischen
von Dirk van Gunsteren
Veröffentlichung
Preis (DE)
16,95 €
Preis (AT)
16,95 €
Preis (CH)
23,50 €

hr2-Hörbuchbestenliste 7/2016 1.Platz

Preis der deutschen Schallplattenkritik / Bestenliste
Hörspiel des Monats / Deutsche Akademie der Darstellenden Künste

Hörbuch des Jahres 2016 / hr2-Hörbuchbestenliste

"Leonard Koppelmann inszeniert John Dos Passos' "Manhattan Transfer" als stimmige Großstadtsymphonie."

FAZ

"Der Klassiker der New-York-Romane als mitreißendes Hörspiel."

Focus

"Fünfzig tolle Stimmen erzählen den New-York-Roman aus den 1920ern – großes Kino für die Ohren."

Barbara Liepert
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung