"Nichts bedeutet irgendetwas, das weiß ich seit Langem. Deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun. Das habe ich gerade herausgefunden."

Auf das Leben folgt der Tod. Auf die Bedeutung das Vergessen. Auf den Anfang das Ende. Als Pierre Anthon das erkennt, steigt er auf einem Pflaumenbaum und verbringt dort seine Tage. Gerda, Elise, Jan-Johan und all die anderen Kinder in der Stadt finden Pierre Anthon Verhalten nicht nur provozierend, es macht ihnen auch Angst - schließlich liegt die Zukunft verheißungsvoll vor ihnen. In einer verlassenen Sägemühle beginnen sie Dinge zusammenzutragen, die ihnen etwas bedeuten. Doch die Aktion, die beweisen soll, dass sich Pierre Anthon irrt, läuft bald aus dem Ruder ... Ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2011 in der Kategorie »Beste Interpretin«

Anzahl CDs
3
Laufzeit
178 Minuten
ISBN
978-3-86742-681-7
Originalsprache
Dänisch
Übersetzung
Aus dem Dänischen
von Sigrid C. Engeler
Veröffentlichung
Lesealter
ab 12 Jahren
Preis (DE)
10,00 €
Preis (AT)
10,30 €
Preis (CH)
13,90 €

Beste Interpretin: Laura Maire

hr2- Hörbuchbestenliste

"Laura Maire hat die perfekte Stimme für Janne Tellers Ich-Erzählerin Agnes. Sie klingt unschuldig und zugleich abgebrüht, naiv und weise und keinen Tag älter als dreizehn."

(hör)BÜCHER

"'Nichts' nimmt Jungen und Mädchen mit auf eine außergewöhnliche Gedankenreise. Was kann Literatur mehr leisten?"

Kultur SPIEGEL

"Schauspielerin Laura Maire liest den Skandalroman der Dänin Janne Teller betörend kindlich - und damit umso verstörender."

FOCUS Schule

"Lauras Maires jugendliche Stimme lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Eine kluge Besetzung für die Erzählerin Agnes. "

hr1

"Die eindringliche Lesung erschüttert nachhaltig und stimmt nachdenklich."

SR Kinder- und Jugendbuchliste