Elisabeth Schwarz

Elisabeth Schwarz hat an allen großen deutschen Bühnen gespielt, darunter die Münchner Kammerspiele und das Hamburger Thalia Theater. 2004 bis 2006 wirkte sie in der Salzburger Inszenierung des »Jedermann« mit. Im Kino war sie in »Der Baader Meinhof Komplex« oder »Die Kirche bleibt im Dorf« zu sehen und als die deutsche Stimme von Meryl Streep oder Geraldine Chaplin zu hören. 

Alle Hörbücher von
Elisabeth Schwarz

Alle Stimmen zu
Elisabeth Schwarz

"Ein Lesevergnügen, weil auch die versauten Stellen alle drin sind. Und ein Hörvergnügen, auf 24 CDs."

NDR 90,3

"[...] sinnfreudige Entspannung an regnerischen Winterabenden."

Feigenblatt

"Die Geschichten [...] fädeln sich so wie glitzernde Perlen auf eine Schnur und sind ein überraschender Hörgenuß."

Brandenburger Wochenblatt

"Die Schauspielerin Elisabeth Schwarz liest diesen erbarmungslosen Text mit einer kühlen, resignierten Abgeklärtheit, die präzise dem Tonfall des Buches entspricht. Eine atemberaubende Produktion"

Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Diane Broeckhovens Roman "Einmal Kind immer Kind" beschreibt die Entwicklung Rozas mit viel Feingefühl und Sinn für Unausgesprochenes zwischen den Zeilen. Elisabeth Schwarz fängt genau diese Nuancen wunderbar ein. Die ungekürzte Fassung, vier CDs umfassend, ist reiner Hörgenuß. Man fühlt mit dem Mädchen, das alles richtig machen möchte und doch nicht gut genug kann, das auf ein eigenes kleines Glück hofft und dieses doch nicht vergönnt bekommt, das nie weiß, wann die Zukunft beginnt, für die ihre Mutter vorgesorgt hat. Sehr sensibel werden die Stimmungen zwischen den einzelnen Figuren eingefangen, wird die Problematik, die aus falsch verstandener Elternliebe entstehen kann, skizziert. "Einmal Kind immer Kind" ist ein Werk, das haften bleibt."

buch blog

"Elisabeth Schwarz verfügt fraglos über eine wunderbare, wandelbare Stimme, die es versteht, Nuancen hörbar zu machen."

literaturhaus.at

"Erfrischend lebhaft gelesen wird dieser Roman zu einem vergnüglichen Hörerlebnis für alle, die sich darauf einlassen, in kleinen Dingen die Größe des Wunders vom menschlichen Leben zu entdecken."

Buchprofile / Medienprofile

"Was dann mit der Frau geschieht, erzählt die Schauspielerin Elisabeth Schwarz ganz unaufgeregt - und erweist damit der Autorin dieser Fiktion die größte Referenz."

chrismon

"Vorgetragen von Elisabeth Schwarz akzeptiert der Zuhörer sofort das Unwahrscheinliche der Geschichte, bangt mit der Frau in ihrer Ausnahmesituation [...]. Ergreifend."

Buchkultur

"Wenn mich jemand nach den zehn wichtigsten Büchern in meinem Leben fragen würde, dann gehörte dieses auf jeden Fall dazu."

ZDF / Lesen! (Elke Heidenreich)