Jörg Pohl

Jörg Pohl, 1979 im Ruhrgebiet geboren, war bereits während seines Studiums am Bochumer Schauspielhaus zu sehen. 2005 wurde er Ensemblemitglied des Schauspielhauses Zürich, 2009 wechselte er ans Thalia Theater Hamburg. Für seine Arbeit wurde Jörg Pohl mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Rolf-Mares-Preis in der Kategorie »Außergewöhnliche Leistung Darsteller« und mit dem Max-Ophüls-Preis als bester Nachwuchsdarsteller.

Alle Titel

"Der Zugewinn des Hörbuchs besteht in der Besetzung der Hauptfiguren mit vier Sprechern, die die unterschiedlichen Haltungen und Tempramente erlebbar machen - akustischer Perspektivismus."

Börsenblatt (Spezial Hörbuch, Filme & Musik)

"Jörg Pohl fühlt sich in Prcics autobiografischen Roman so gekonnt ein, dass man ihn als Sprecher kaum noch wahrnimmt."

BÜCHER

"'Die Illusion des Getrenntseins' wirkt auch nach dem Hören weiter und lässt einen noch lange mit seinen Gedanken zurück."

CHIP (Monats-DVD)