Alles an Edward Feathers ist ohne Fehl und Tadel – seine Garderobe, seine Manieren und sein Ruf als glänzender Anwalt. Nun ist er alt und muss mit dem Tod seiner Frau Betty zurechtkommen, so wie er immer mit allem zurechtgekommen ist. Nie hat er darüber gesprochen, wie es war, als Vierjähriger aus einer glücklichen Kindheit in Malaysia gerissen und zu einer hartherzigen Pflegemutter nach Wales verschickt zu werden. Seine perfekte Haltung täuscht alle und manchmal sogar ihn selbst. Doch mit Bettys Tod bricht etwas in ihm auf. Und so setzt er sich an einem Wintermorgen ans Steuer seines Wagens und fährt los, das eigene Leben zu erkunden.

Die Geschichte um Edward Feathers und das British Empire wird in Band zwei Eine treue Frau aus der Sicht seiner Ehefrau Betty erzählt.

Laufzeit
591 Minuten
ISBN
978-3-8449-1319-4
Originalsprache
Englisch
Übersetzung
Aus dem Englischen
von Isabel Bogdan
Veröffentlichung
Preis (DE)
12,95 €
Preis (AT)
14,60 €
Preis (CH)
17,90 €
Hörbuch des Monats / St. Michaelsbund

Gelesen wird Jane Gardams scharfsinniger und feinfühliger Roman 'Ein untadeliger Mann' von Ulrich Noethen, dessen warme Stimme perfekt zur Atmosphäre der Geschichte passt.

Revue

[...] die Figur des Edward Feathers macht er [Ulrich Noethen] sich mit so viel Empathie zu eigen, dass das Zuhören eine wahre Freude ist.

Sankt Michaelsbund

Der sehr introvertierte, aber nicht weltfremde und äußerst zwingend zu lesende/hörende Roman erhielt mit Ulrich Noethen einen ausgezeichneten Vorträger [...].

multimania

Ein untadeliger Mann' von Jane Gardam - als Buch schon ein Erlebnis - überzeugt auch als Hörbuch, wunderbar interpretiert von Ulrich Noethen.

NDR 1

Ähnliche Titel

Robinsons Tochter
Jane Gardam
Gelesen von Leslie Malton

Jane Gardams wichtigster Roman endlich als Hörbuch 

England 1904 – Polly, mit sechs Jahren schon eine Pflegefamilien-Veteranin, kommt zu ihren frommen Tanten in das gelbe Haus am Meer. Hier gibt es kaum Unterhaltung, aber es gibt Bücher, und lesend entwickelt sich Polly unbemerkt zu einer stillen, unbeugsamen Rebellin. Ein Buch liest sie immer wieder: »Robinson Crusoe« wird zu ihrem Kompass in jeder Lebenslage. Ihre eigene einsame Insel verlässt Polly Flint nie ganz. Doch am Ende ihres fast ein Jahrhundert umspannenden Lebens wird sie Liebe und Enttäuschung, Depression und rettende Freundschaft kennengelernt und ihre Bestimmung gefunden haben.
Eine große Geschichte voller hinter gepolsterten Türen verborgener Geheimnisse, so raffiniert und klug, wie nur Jane Gardam sie inszenieren kann.

»Als ich fertig war, hatte ich das Gefühl, dass ich keine weiteren Bücher schreiben müsse. Take it or leave it: In ›Robinsons Tochter‹ steht alles drin, was ich zu sagen habe.« Jane Gardam

ab
11,95 €
Der alte König in seinem Exil
Arno Geiger
Gelesen von Matthias Brandt

Was ist wichtig? Was macht unser Leben lebenswert?

Arno Geiger hat ein tief berührendes Buch über seinen Vater geschrieben, der trotz seiner Alzheimerkrankheit mit Vitalität, Witz und Klugheit beeindruckt. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde.

Arno Geigers Buch ist lebendig, oft komisch. In seiner tief berührenden Geschichte erzählt er von einem Leben, das es immer noch zutiefst wert ist, gelebt zu werden. Matthias Brandt macht daraus eine eindringliche Lesung.

ab
9,95 €
pondus_product - id - 7415
Nicole Wellemin
Gelesen von Julia Fischer

Wer sind wir noch, wenn uns alles genommen wird?

1943 träumt die junge Südtirolerin Lene von einer glücklichen Zukunft auf dem Hof ihrer großen Liebe Elias. Wie hart das Schicksal ist, das in der rauen Bergwelt auf sie wartet, ahnt sie nicht. Viele Jahrzehnte später baut ihre Enkelin Anna in ebendieser kargen Landschaft mit viel Hingabe und Ausdauer Äpfel an. Als sie die Mittfünfzigerin Lis kennenlernt, die eine schwere Schuld mit sich trägt, gewährt sie ihr ohne viele Fragen Unterschlupf. Ein ganzes Jahr verbringen die Frauen auf dem Hof, im steten Wechsel der Jahreszeiten und im Einklang mit der Natur. Mit ihrer behutsamen Art ermöglicht Anna Lis, sich zu öffnen und zu heilen. Denn auch sie kennt die Last einer fremden Schuld und den Schaden, den das Schweigen anrichten kann.

Ein einfühlsames Hörbuch über die heilende Kraft der Natur und die Befreiung von einer vererbten Schuld. Vielstimmig gelesen von Julia Fischer (als Elisabeth), Maresa Sedlmeir (als Anna) und Sarah Dorsel (als Lene).

Die Autorin Nicole Wellemin erzählt, was hat Sie dazu inspiriert hat, diese besondere Geschichte zu schreiben:
»Vor fünf Jahren las ich zum ersten Mal von einem Südtiroler, der auf über 1.000 Höhenmetern gegen alle Widerstände sortenreine Apfelsäfte für die Hochgastronomie keltert, und war sofort fasziniert. Die Landschaft kenne ich noch aus dem Familienurlaub als Kind. Schon damals wirkten die Dolomiten auf mich wie die Grenze zwischen einem unsichtbaren Hier und Dort. Aus all den Bruchstücken in meinem Kopf setzte sich dann nach und nach eine Geschichte zusammen. Über Dinge, die nicht gesagt werden können, die aber doch die Macht haben, Menschen für immer zu entzweien, über den Anbau besonderer Äpfel und eine Schuld, der jede Generation etwas hinzufügt.«

ab
20,95 €