Margriet de Moor

Margriet de Moor, geboren 1941, studierte Klavier und Gesang. Nach einer Karriere als Sängerin studierte sie in Amsterdam Kunstgeschichte und Architektur. Ihr erster Roman Erst grau dann weiß dann blau wurde ein sensationeller Erfolg und in alle Weltsprachen übersetzt.

Alle Hörbücher von
Margriet de Moor

Alle Stimmen zu
Margriet de Moor

"In prächtige wie schlichte Worte gefasst, rührt Sturmflut an Ur-Fragen, an Schuld, Glück und an Theodor Adornos tat twam asi, was wäre, wenn ich du wäre?. Grandios in Szene gesetzt vor der größten Flutkatastrophe, die Europa je erlebt hat, ein nervenzerreißender Thriller und ein literarisches Meisterwerk, kongenial gesprochen von Marlen Diekhoff. Ihre wandlungsfähige Stimme berührt, macht sie eine Pause, hört man den Orkan mit Windstärke 12 über Holland heulen."

Deutschlandradio Kultur

"Minutiös erlebt der Hörer Lidys letzten Stunden, während Armandas Schicksal in Jahrzehnten erzählt wird. Gelesen von Marlen Diekhoff – ein Hammer von einem Hörbuch."

Hamburger Morgenpost

"Ohne Pathos, dafür mit vielen unheilschwangeren Gedankenspielen. Ein Tonfall, den Marlen Diekhoff bei ihrer Lesung vorzüglich trifft."

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

"Eindringlich liest Marlen Diekhoff den mitreißenden Roman <i>Sturmflut</i> von Margriet de Moor."

Brigitte Balance

"Diese Stimme ist ein Genuß. Voller Leidenschaft liest die Schauspielerin Marlen Diekhoff von einem Tief über Grönland, das als mörderische Sturmflut die halben Niederlande auslöscht und das Leben zweier Schwestern zerstört. Ein kraftvolles Drama."

Celebrity

"Zurücklehnen und den Atem anhalten. Die Story von Leben und Sterben ist große Literatur!"

Für Sie

"Ob Margriet de Moors Roman Sturmflut wohl ähnlich intensiv auf einen Leser wirkt? Das Hörbuch, das gleichzeitig mit dem Buch erschien, ist auf jeden Fall so packend und so aufwühlend, daß man noch lange nach dem Hören von der Atmosphäre gefangen ist. Das liegt sicher auch daran, daß Marlen Diekhoff den Roman so unprätentiös liest, daß der Hörer ganz unmerklich in das dramatische Geschehen hineingezogen wird. … Keine Mängel? Doch, aber davon zu sprechen, käme mir kleinkariert vor. Nein: Hören Sie das Werk, es wird ein intensives Erlebnis sein!"

Muschelhaufen, Jahresschrift für Literatur und Grafik

"De Moor erzählt mit aufreizender Distanziertheit, beinahe leidenschaftslos. Diesen Ton hat die Sprecherin des Hörbuchs Marlen Diekhoff bei ihrer Lesung vorzüglich getroffen. Sehr gern empfohlen."

Der evangelische Buchberater

"Maren Diekhoff liest den Roman der niederländischen Autorin mit scheinbar monotoner Stimme. Das paßt zu dem Leben, dem Magda zu entfliehen versuchte. Das ihr eigene Tempo, die poetische Sprache de Moors, greift auch das Hörbuch auf und schafft es, die suggestive Welt des Romans wiederzugeben."

Indigo

"Eindringlich vorgelesen von Marlen Diekhoff."

Brigitte Balance