Lucy Fricke

Lucy Fricke, geboren 1974 in Hamburg, hat am Deutschen Literaturinstitut Leipzig studiert, lange Jahre beim Film gearbeitet und mehrere Bücher veröffentlicht. Für ihre Arbeiten wurde sie vielfach ausgezeichnet. Ihr Roman »Töchter« erhielt den Bayerischen Buchpreis 2018. Seit 2010 veranstaltet Lucy Fricke HAM.LIT, das erste Hamburger Festival für junge Literatur und Musik. Sie lebt in Berlin.

Alle Hörbücher von
Lucy Fricke

Alle Stimmen zu
Lucy Fricke

Bettina Hoppes unaufgeregte Intonation passt perfekt zu Freds trockenem Humor, ihrer Müdigkeit, ihrem Mut. Ihre Lesung transportiert die unterschwellige Spannung des Romans und bringt die Dialoge zum Leuchten. […] Eine rasante Fahrt durch die Welt der Diplomatie, die uns normalerweise verschlossen bleibt.

HÖRBUCH

Bettina Hoppe akzentuiert in ihrer Lesung die lakonische Erzählweise und den bissig-trockenen Humor des Romans.

Jury der hr2-Hörbuchbestenliste

Bettina Hoppe passt hervorragend. Ihre Stimme ist die einer gestandenen Frau, mit genau dem trockenen Unterton und der holzigen Stimmfarbe, die Frickes Zeilen nötig haben. Anfangs casual-erhaben, passt Hoppe ihre Stimmlage dem zunehmenden Ernst der Situation an, ohne den bösen Humor an der Sache rauszufiltern. Hätte sie nicht besser machen können. Perfekt von Hörbuch Hamburg ausgewählt!

Buchstapelweise

Die Berliner Ensemble-Schauspielerin Bettina Hoppe hat eine Stimme, der man das alles abnimmt: Kühl und eilig, messerscharf und voll von klugem Hintersinn liest sie, in einem kalt timbrierten Hochdeutsch, das kein lokales Kolorit, keine Heimat kennt. […] Ein Reisehörbuch der anderen Art – ab in den Koffer!

Passauer Neue Presse

[Lucy Fricke] schreibt über das Auswärtige Amt, als habe sie täglich mit Botschaftern zu tun. Dafür trifft sie […] einen besonderen Ton: Ironisch-distanziert, pointiert, aber nie gleichgültig. Schauspielerin Bettina Hoppe setzt diesen perfekt um, so dass die diplomatischen Turbulenzen in Montevideo und Istanbul zu einem packenden und zugleich nachdenklichen Hörbuch werden.

SWR2 am Samstagnachmittag

Nuancenreich trifft [Bettina Hoppe] den kühlen Ton der diplomatischen Fassade, lässt den klugen Spott der Selbsterkenntnis hörbar werden und auch die würgende Angst, die Fred mit festgelegten Sätzen und Riten zu ummänteln versucht. Autorin und Vorleserin lenken den Blick auf politische Willkür und Terror, die es leider nicht nur im Roman gibt. Und sie wecken Empörung.

Kölner Stadt-Anzeiger

In »Die Diplomatin« beleuchtet Lucy Fricke das Leben als Botschafterin mithilfe lakonischer, in Zynismus getränkter Schreibe, die Bettina Hoppe mit ihrer schnörkellosen Sprechweise hervorragend zu vertonen weiß.

Galore

Es geht hier um ganz ernsthafte Themen und trotzdem ist dieser Roman witzig und auch selbstironisch. […] die Schauspielerin Bettina Hoppe passt als Interpretin einfach perfekt zu diesem Stil.

hr2 Hörbuchzeit

»Die Diplomatin« ist ein kluges, sehr unterhaltsames Buch. Fricke hat ein Händchen für Feinheiten, schreibt pointierte Dialoge und bewegt sich gekonnt zwischen staubtrockenem Humor und einer tiefen Ernsthaftigkeit. Auch die Hörbuchversion ist ein Vergnügen und Bettina Hoppe als Sprecherin so etwas wie eine Idealbesetzung. Die Berliner-Ensemble-Schauspielerin legt die richtige Dosis Spritzigkeit, Zynismus und Resignation in ihre Stimme.

n-tv.de

Ein spannender, ein entlarvender und unterhaltender Roman mit einem furiosen Finale.

NDR Kultur