Sommer 1966. Toto kommt auf die Welt. Er hat kein klares Geschlecht; im Suff gezeugt, der Vater schon vor der Geburt abhanden gekommen, die Mutter bald danach, das Waisenhaus ein Straflager. Toto aber bleibt wie unberührt und fragt sich, warum die Menschen dieses Leben noch schrecklicher machen, als es sowieso schon ist. Dann geht er über die Grenze, doch was der Sozialismus verrotten ließ, zerstört der Kapitalismus aktiv. Nur eines gibt Hoffnung: Toto kann singen.
Sibylle Berg erzählt die große Geschichte eines Menschen, der der Welt durch die Reinheit seines Wesens zeigt, wie weit es mit ihr gekommen ist.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2013 in der Kategorie "Bester Interpret".

Laufzeit
397 Minuten
ISBN
978-3-8449-0669-1
Originalsprache
Deutsch
Veröffentlichung
Preis (DE)
13,95 €
Preis (AT)
15,70 €
Preis (CH)
20,50 €

Deutscher Hörbuchpreis 2013 "Bester Interpret"

Grandios / hörBücher-Magazin

"Ein hörenswertes wenngleich 'angsterregendes' Opus, äußerst einfühlsam gelesen von [...] Gustav Peter Wöhler."

Luxemburger Wort

"Mit großer Musikalität erfasst er [Gustav Peter Wöhler] die Vielstimmigkeit des sperrigen Textes. Seine androgyn modulierende Stimme verleiht der Figur des Toto eine sehr anrührende lautliche Präsenz."

Harenberg Kulturkalender

"Ein Buch voller Wahrheiten, die wehtun."

HÖRZU