Gerd Ruge hat mehr als vier Jahrzehnte aus verschiedenen Teilen der Welt berichtet und gilt als Pionier der Auslandsreportage. Vorurteilsfrei und unideologisch hat er den Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg die Welt nahegebracht. Für seine Beobachtungsgabe und sein Ohr für Zwischentöne wird er bis heute geschätzt. Und so sind es nicht nur die Begegnungen mit wichtigen Politikern, sondern auch die mit den einfachen Menschen, von denen er berichtet. Entstanden ist eine politische Autobiografie aus der Nahsicht, ein lebendiges Panorama über zentrale Ereignisse, Orte und Figuren der jüngeren Geschichte.

Mit Originaltondokumenten aus den Reportagen

Laufzeit
298 Minuten
ISBN
978-3-8449-0847-3
Originalsprache
Deutsch
Veröffentlichung
Preis (DE)
14,95 €
Preis (AT)
16,80 €
Preis (CH)
21,50 €

"Die gekürzte Lesung von Hans Henrik Wöhler [...] ist kraftvoll und stimmig."

ekz.bibliotheksservice

"Faktenreich, sympathisch und so unprätentiös wie der Buchtitel. Absolut hörenswert!"

HÖRZU

"Dieses Hörbuch erzählt von den beeindruckenden Momenten eines Reporterlebens."

MDR

Ähnliche Titel

Und auf einmal diese Stille.
  • Prämiert
Garrett M. Graff
Gelesen von Torben Kessler

»Viel wurde über 9/11 geschrieben, so etwas noch nie.« The Messenger

Kein Tag hat sich stärker ins kollektive Gedächtnis gebrannt. Die Bilder, die Geschichten, die Konsequenzen. Doch die Worte derer, die den 11. September tatsächlich erlebt haben, fehlten fast zwanzig Jahre lang. Garrett M. Graff hat diese Worte gefunden, er hat alle Dokumente, alle Interviews zusammengetragen, hat die Stimmen der Einsatzkräfte, der Zeugen, der Überlebenden versammelt und daraus eine überwältigende Erzählung kompiliert – vielstimmig, erfahrungsecht, im O-Ton. Und auf einmal diese Stille ist das herzzerreißende Logbuch eines historischen Tages und ein monumentales Zeugnis von Hoffnung und Menschlichkeit in der Dunkelheit.

»Jede einzelne Zeile raubt den Atem, bricht das Herz.« Newsweek

Neben Torben Kessler als Erzähler wird dieses Hörbuch mit einem hochkarätigem 20-köpfigem Ensemble inszeniert, zu dem Alexander Doering, Detlef Bierstedt, Dorette Hugo, Elmar Börger, Erich Räuker, Frank Arnold, Gabriele Blum, Julia Stoepel, Matti Swiec, Nils Nellessen, Peter Lontzek, Reinhard Kuhnert, Richard Barenberg, Robert Frank, Sascha Rotermund, Ulrike Kapfer, Uve Teschner, Vera Teltz, Vlad Chiriac und Wolfgang Wagner gehören.

ab
20,00 €