Joël Dicker

Joël Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Seine Romane »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert«, »Die Geschichte der Baltimores« und »Das Verschwinden der Stepahnie Mailer« wurden weltweite Bestseller. Für »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert«, das in Frankreich zur literarischen Sensation des Jahres 2012 wurde und dessen Übersetzungsrechte mittlerweile schon in über 30 Sprachen verkauft wurden, erhielt Dicker den Grand Prix du Roman der Académie Française sowie den Prix Goncourt des Lycéens. Mit »Das Geheimnis von Zimmer 662« konnte er an seine Erfolge anknüpfen und schaffte es ebenfalls auf die Bestsellerlisten.

Alle Titel

"Die Lesung von Torben Kessler ist stimmig und glaubwürdig. Gekonnt verkörpert er den sensiblen, aber willensstarken Ich-Erzähler [...]."

ekz.bibliotheksservice

"Dank MP3-Format kann man hier jede spannende Minute des Überraschungserfolgs eines Schweizer Jungautors ungekürzt genießen. Für Thrill sorgt Vorleser Torben Kessler."

HÖRZU

"Bei dieser derart gewaltigen Erzählung hat [Torben Kessler] als Vorleser gut daran getan, sich nicht in
den Vordergrund zu drängen, sondern der Geschichte Raum zu lassen, und damit den perfekten Vortrag hingelegt."

literaturmarkt.info