Jeremias Gotthelf

Albert Bitzius, so hieß Jeremias Gotthelf mit seinem bürgerlichen Namen, wurde am 4. Oktober 1797 in Murten, Schweiz, geboren. Schon früh, als junger Pfarrvikar, sah er sich mitten in dem Kampf zwischen christlicher Lebensordnung und der drohenden Zersetzung durch den Zeitgeist gestellt: Hochmut, Geiz, Ichsucht und Hartherzigkeit auf der Seite der Besitzenden, Trägheit, Schlendrian, Auflehnung und Armennot bei der ländlichen Bevölkerung. Jeremias Gotthelf hielt den Schweizern einen wahren Spiegel der Zustände auf dem Land vor. Er starb 1854 in Litzelflüh/Emmental.

Alle Hörbücher von
Jeremias Gotthelf

Alle Stimmen zu
Jeremias Gotthelf

"Die Wucht der Erzählung, die bildstarke Sprache führt Fritz Lichtenhahn unvergleichlich vor Augen, und man sieht jetzt ein Meisterwerk."

Stuttgarter Nachrichten

"Fritz Lichtenhahn liest die Novelle mit der treffenden Mischung aus Distanz und Nähe, um die Aufmerksamkeit des Zuhörers zu fesseln."

Niedersächsische Allgemeine

"[...] Fritz Lichtenhahn hat dieses [...] Stück soziallistiger Schreckensliteratur so intensiv, so kunstvoll, musikalisch und dazu sanft mundartgerecht gelesen, dass dazu nichts mehr zu sagen ist als: Hören, hören, Ohren auf!"

Schnüss, Bonner Stadtmagazin