Friedrich Schiller

Friedrich Schiller, geboren am 10.11.1759 in Marbach (Württ.). Sohn des Militärwundarztes J. C. Schiller. Kindheit und Jugend in ärmlichen Verhältnissen. Dorfschule, Lateinschule, auf Befehl des Herzogs Karl Eugen 1773 Eintritt in die Karlsschule, dort Medizinstudium ab 1776. 1780 Regimentsmedicus in Stuttgart. Arrest und Schreibverbot wegen Aufführung von Die Räuber in Mannheim. Flucht über Mannheim (1783), Leipzig (1785), Dresden nach Weimar (1787). 1789 Ernennung zum a. o. Prof. der Geschichte und Philosophie in Jena. 1799 erneute Übersiedelung nach Weimar. Schiller starb am 9.5.1805 in Weimar.

Alle Titel

"In Schillers populären Balladen mischen sich Jugendschwung, vitale Direktheit, Spannung und Affekt. So verstanden sind sie genial. Nicht blöde, sondern brillant."

Süddeutsche Zeitung

"Angenehm nicht nur die Stimme des Interpreten, sondern auch seine Lesung, ganz ohne Patos und trotzdem mit viel Einfühlungsvermögen."

Südhessen Woche

"Große Dramen in kleiner Form, drastisches Hörkino, Abenteuer, Leidenschaft - kraftvoll in stimmliche Szene gesetzt von Heikko Deutschmann."

musicus