Friedrich Ani

Friedrich Ani, geboren 1959, arbeitete als Reporter und Kulturjournalist und lebt als Schriftsteller in München. Er schreibt Gedichte, Erzählungen, Romane und Drehbücher. Für seine Werke wurde er mehrfach mit Stipendien und Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Staatlichen Förderungspreis für Literatur des Bayerischen Kultusministeriums, dem Grimme-Preis sowie dem Bayerischen Fernsehpreis. Für vier seiner Romane um den Vermisstenfahnder Tabor Süden sowie das 2015 erschienene Buch Der namenlose Tag erhielt Ani den Deutschen Krimi Preis sowie den Stuttgarter Krimipreis. Mit Ermordung des Glücks setzt er die Reihe um seinen unkonventionellen Ermittler Jakob Franck fort.

Alle Titel

"[...] ein großartiges und zugleich beklemmendes Hörerlebnis."

Nordwestradio

"Härter, sanfter, besser kann man das nicht lesen."

BÜCHERmagazin

"Heikko Deutschmann legt bei dieser beeindruckenden Lesung die Seele der zwei jungen Menschen in seine Stimme. Absolut empfehlenswert."

Bücherbär