100 Jahre Stanislaw Lem – 60 Jahre »Solaris«: die Jubiläumsausgabe des Klassikers

Der Planet Solaris ist von einem Ozean bedeckt, der eigenen physikalischen Gesetzen zu gehorchen scheint. Der Psychologe Kris Kelvin wird geschickt, um die Wissenschaftler, die den Ozean von einer Raumstation aus untersuchen, zu unterstützen. Doch nichts hätte ihn auf die merkwürdigen Ereignisse vorbereiten können, die ihn dort erwarten: Schon bald steht er seiner verstorbenen Geliebten gegenüber, an deren Selbstmord er sich schuldig fühlt. Auch die anderen Besatzungsmitglieder sehen sich mit schmerzhaften unterdrückten Erinnerungen konfrontiert. Kann es sein, dass der Ozean ein eigentümlich intelligentes Wesen ist, das die Vergangenheit heraufbeschwört – aus Gründen, die niemand versteht?

Anzahl CDs
2
Laufzeit
522 Minuten
ISBN
978-3-86909-294-2
Originalsprache
Polnisch
Übersetzung
Aus dem Polnischen
von Irmtraud Zimmermann-Göllheim
Veröffentlichung
Lesealter
ab 12 Jahren
bis 1188 Jahre
Preis (DE)
14,00 €
Preis (AT)
14,40 €
Preis (CH)
19,50 €

Ähnliche Titel

Die Zeitmaschine
H.G. Wells
Gelesen von Götz Otto

Der namenlose Zeitreisende berichtet von seiner Erfindung: der Zeitmaschine. Während einer Demonstration entschwindet der Erfinder und taucht erst acht Tage später wieder auf. Wunderliches hat er zu berichten aus dem Jahr 802.701, wo er auf die kindlich-zutraulichen Eloi, direkte Nachfahren der Menschen, trifft, die ein erfülltes und freies Leben führen. Doch der Schein trügt ...

Wells Klassiker gilt als Geburtsstunde der modernen Science-Fiction-Literatur und wurde mehrmals verfilmt.

ab
14,00 €
1984
George Orwell
Gelesen von Sebastian Rudolph

Big Brother is watching you – der Klassiker von George Orwell in neuer Ausstattung

Orwells Roman über die Zerstörung des Menschen durch eine perfekte Staatsmaschinerie ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Unerbittlich zeichnet der Autor das erschreckende Bild eines Staates, der seine Bürger ständig überwacht und nicht nur ihr Denken, sondern auch die Vergangenheit manipuliert. Der literarische Erfolg von 1984 verdankt sich einem beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem sich der Hörer nicht entziehen kann.

ab
20,00 €
Der Kanon mechanischer Seelen
Michael Marrak
Gelesen von Stefan Kaminski

Der Gewinner des Kurt-Laßwitz-Preis und des SERAPH 2018 als ungekürzte Lesung

In einer fernen Zukunft wird die Erde nur noch von wenigen Menschen bevölkert. Sie führen in ihren jugendlichen Körpern ein Leben, das viele Jahrhunderte währt, und manche von ihnen besitzen eine Gabe: Einzig durch ihren Wunsch und eine flüchtige Berührung sind sie fähig, Materie zu beseelen. In dieser wundersamen, von einer bizarren Mechafauna dominierten Welt lebt Ninive, die auf der Suche nach uralten Relikten das Hochland durchstreift, um längst vergessenen Dingen Leben einzuhauchen und sich ihre Geschichten anzuhören. Das alles beherrschende Bauwerk ist eine vier Kilometer hohe Mauer, von der niemand weiß, wozu sie einst errichtet wurde und wovor sie die Menschen und Maschinen seit Jahrtausenden schützt – bis ein Gesandter aus der letzten Stadt im Hochland auftaucht, der den Auftrag hat, die Bannmauer zu bezwingen. Und er ist der nicht der Einzige, der die verlorene Passage in die Welt dahinter sucht …

Der Kanon mechanischer Seelen ist eine Hommage an Stanislaw Lems Kyberiade und seine Robotermärchen, an Miyazaki-Trickfilme wie Chihiros Reise ins Zauberland und Das wandelnde Schloss, an Michael Moorcocks Am Ende der Zeit, garniert mit einem Schuss Alice hinter den Spiegeln.

ab
39,95 €