Martin Muser »Kannawoniwasein – Manchmal kriegt man einfach die Krise«

Kannawoniwasein - Manchmal kriegt man einfach die Krise

Ein Hörbuchtipp von Sandra Maus (Volontärin Lektorat)

Auf dieses Hörbuch habe ich mich besonders gefreut: Nach den ausgezeichneten ersten beiden Abenteuern von Finn und Jola erscheint endlich Martin Musers »Kannawoniwasein – Manchmal kriegt man einfach die Krise«.

In dem dritten Teil dieser Freundschaftsgeschichte besucht Jola Finn in Berlin. Er zeigt ihr seine Stadt, sie zocken mit seinem besten Freund Carlo Videospiele und die drei dürfen sogar in einem Kriminalfilm als Statisten mitspielen! Doch das ist natürlich noch lange nicht alles und plötzlich müssen die Freunde auch noch einen versteckten Schatz finden. Was der mit einem Feueralarm im Seniorenheim, der neuen Nachbarin und einem Beerdigungsinstitut zu tun hat, verrate ich hier nicht. Aber so viel ist sicher: Es werden aufregende Tage und wenn Jola in der Tzitti ist, dann muss Party gemacht werden!

Mit Finn und Jola hat Martin Muser zwei super sympathische, lebensnahe und auf ihre unterschiedliche Weise ganz starke Kinderfiguren geschaffen. Es gelingt ihm mit Leichtigkeit in seiner mitreißenden und witzigen Geschichte auch ernsten Themen einen Raum zu geben.

Stefan Kaminski wurde für seine großartige Lesung von »Kannawoniwasein – Manchmal muss man einfach verduften« verdient mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. In seiner Lesung von Band 3 geht er erneut herrlich in die unterschiedlichen Dialekte und Stimmen. Wiedersehensfreude kommt auch bei mir auf, wenn er Jola ihre unverkennbar freche Schnauze verleiht. Er liest nicht nur, sondern ich kann direkt hören, wie er voller Enthusiasmus dabei ist.

Ein ganz großes Hörvergnügen, bei dem man genauso wie Finn und Jola hofft, dass die gemeinsame Zeit noch lange nicht vorbei ist.

Kannawoniwasein - Manchmal kriegt man einfach die Krise
  • Tipp
Martin Muser
Gelesen von Stefan Kaminski

Kannawoniwasein – Finn und Jola erobern die Tzitti

Jola besucht Finn in Berlin, um sich »in der Tzitti« mal ein wenig umzusehen. Die beiden ziehen zusammen mit Finns Freund Carlo durch Kreuzberg, sind bei einem echten Filmdreh dabei und helfen zwischendurch ein bisschen im Altersheim aus. Und sie fahren Leichenwagen – Jolas großer Traum! Aber eigentlich ist Jola ja in die Stadt gekommen, um mal so richtig Party zu machen. Da trifft es sich gut, dass Finns Mutter kurzfristig auf Dienstreise muss. Und als sich Finn und Jola spätabends aus der Wohnung ausschließen, geht die Party auch schon los …

ab
12,00 €