»Was nun?« in Zeiten der Weltwirtschaftskrise: Falladas Antwort auf diese Frage der kleinen Leute ist Lämmchen, diese sanfte und tapfere Frau, die das Leben ihres verzweifelten Mannes in die Hände nimmt. Beide glauben an ihr Glück und an ihre Liebe. Doch das Glück will sich nicht einstellen, stattdessen gibt es Kummer und Sorgen, als sich Pinneberg in das Millionenheer der Arbeitslosen einreihen muss.

In diesem Roman schildert der Autor das »Auf und Ab des Lebens, nicht mehr und nicht weniger« (Hans Fallada).

Meisterhaft als Hörspiel umgesetzt in der Bearbeitung und Regie von Irene Schuck.

Anzahl CDs
1
Laufzeit
74 Minuten
ISBN
978-3-86952-313-2
Originalsprache
Deutsch
Veröffentlichung
Preis (DE)
12,00 €
Preis (AT)
12,00 €
Preis (CH)
17,50 €

"Kleines Hörspiel, ganz groß [...]."

Wolfgang Schneider
FAZ

Ähnliche Titel

Anne Elliot
  • Prämiert
Jane Austen
Gelesen von Eva Mattes

Anne Elliot, 27 Jahre alt und unscheinbar, ist die mittlere der drei Töchtern Sir Walter Elliots, eines lediglich auf sein Äußeres bedachten und auf seinen Adelstitel stolzen Witwers. In ihren Schwestern findet Anne keine Verbündeten – die ältere ist hochmütig und kaltherzig, die jüngere egoistisch und wehleidig. Ihre Schönheit und ihr jugendlicher Charme sind verblasst, nachdem sie acht Jahre zuvor auf Anraten ihrer mütterlichen Freundin Lady Russel aus Standesgründen die Verlobung mit dem Marineoffizier Wentworth, ihrer großen Liebe, gelöst hat. Nachdem sie einen weiteren Heiratsantrag abgelehnt hat, geht sie einem einsamen Lebensabend entgegen. Unerwartet begegnen sich Anne und Wentworth jedoch wieder und es kommt zu einer zaghaften Annäherung, nicht ohne Missverständnisse und Eifersucht.

ab
14,99 €
Ein Mann will nach oben
  • Prämiert
Hans Fallada
Gelesen von Ulrich Noethen

Der Waisenjunge Karl Siebrecht will im Berlin der Zwischenkriegszeit Karriere machen. Er chauffiert verbotene Frachten und dunkle Gestalten durch die Stadt und wird zum Beobachter der Berliner Gesellschaft. Rund zwei Jahrzehnte deutscher Geschichte erzählt dieser packende Roman über einen großen Lebenstraum und den Preis des Geldes.

ab
14,99 €
Bauern, Bonzen und Bomben
Hans Fallada
Gelesen von Otto Sander

Als aufgebrachte Bauern eine Viehpfändung vereiteln, gerät in einer norddeutschen Kleinstadt alles aus den Fugen. Intrigen und politische Ränke werden geschmiedet, dem Spiel um Geld und Macht kann sich keiner entziehen. Mit diesem lebendigen, zutiefst menschlichen Roman entwirft Fallada ein reiches Panorama des innenpolitischen Elends der Weimarer Republik.
Als Bauern, Bonzen und Bomben im März 1931 erschien, entbrannte in der Öffentlichkeit eine erregte Debatte. Diskutiert wurde unter anderem darüber, ob es sich noch um eine Reportage oder schon um einen Roman handle. Bis heute überzeugt die Lebendigkeit dieser einzigartigen Kleinstadtsatire, in der das große, ursprüngliche Erzähltalent Falladas deutlich wird.

»Die beste Schilderung der deutschen Kleinstadt.« Kurt Tucholsky

Hörspiel mit Otto Sander, Dieter Mann, Jörg Schüttauf, Wolfgang Winkler u. a.
Eine Produktion des Mitteldeutschen Rundfunks (1996)
Ein Hörspiel von Gerhard Rentzsch
Regie: Jürgen Dluzniewski

ab
14,99 €
Der Bettler, der Glück bringt
  • Prämiert
Hans Fallada
Gelesen von Ulrich Noethen

Der Trauring
Länge der Leidenschaft
Der Gänsemord von Tütz
Mutter lebt von ihrer Rente
Der Bettler, der Glück bringt
Wie vor dreißig Jahren
Gute Krüseliner Wieser rechts
Der Heimkehrer

Falladas Romane sind derzeit erfolgreich wie nie. Noch zu entdecken sind hingegen seine Erzählungen, die er seit den 1920er Jahren für Zeitungen zum Broterwerb, zur "Erholung" oder als Skizze für das nächste große Werk schrieb. Die Stoffe gewann er fast immer aus Erlebtem, und so erweist sich Hans Fallada einmal mehr als Chronist der "kleinen Leute" und ihrer Alltagsmühen: amüsant bis bitterböse, schonungslos offen und hoffnungslos romantisch.

ab
14,99 €
Warnung vor Büchern
Hans Fallada
Gelesen von Ulrich Noethen

Unveröffentlichtes aus Falladas später Schaffenszeit – meisterhaft gelesen von Ulrich Noethen

Noch immer birgt der Nachlass eines des größten Erzählers des 20. Jahrhunderts ungehobene Schätze. Die hier ausgewählten Anekdoten, Berichte, Erzählungen und Reden, die von der Mitte der 1920er-Jahre bis zu seinem Tod 1947 reichen, sind zum Teil wenig bekannt oder unveröffentlicht. Sie offenbaren, in welchem Maße der Autor ein einzigartiges Gespür für soziale Problemlagen entwickelt, sensibel Wirklichkeit beobachtet und künstlerische Mittel findet, um mit wenigen Strichen welthaltige Geschichten zu entwerfen – humorig, ironisch, manchmal auch sarkastisch. Falladas Glaube an die »Anständigkeit des Menschen« zeigt sich dabei jedoch stets unerschütterlich. 

ab
14,00 €