Ein junger Inuit kommt als Botschafter seines Stammes nach Paris. Obwohl sich alle für ihn interessieren, fühlt Ulik jeden Abend in seinem Hotel die Einsamkeit in sich aufsteigen, im Land der Eskimos ist man niemals allein. Ulik ist verwundert seinem Land sind die Männer Jäger, die Frauen nähen warme Kleidung und ziehen die Kinder groß. Die Liebe ist ein Austausch von Geschenken unter zwei Menschen, die einander brauchen. In Paris scheint man andere Vorstellungen zu haben. Die Frauen arbeiten sehr viel, haben Kinder oder auch nicht und Ulik ist nicht ganz klar, was man als Mann eigentlich machen soll, wenn man sich verliebt. Aber Gefühle fühlen sich doch überall auf der Welt gleich an? In dem einsamen Inuit in der Hotelbar spiegelt der Psychologe und Bestsellerautor François Lelord die Sehnsucht seiner Millionen Leser nach starken Gefühlen.

Anzahl CDs
5
Laufzeit
333 Minuten
ISBN
978-3-86952-017-9
Originalsprache
Französisch
Übersetzung
Aus dem Französischen
von Ralf Pannowitsch
Veröffentlichung
Preis (DE)
14,95 €
Preis (AT)
16,80 €
Preis (CH)
21,50 €

"333 Minuten herrliche Melancholie!"

freundin

"Johannes Steck liest jugendfrisch und gut balanciert zwischen naiv und durchtrieben."

Neue Rhein Zeitung

"Eine hübsche, witzige, liebevolle Geschichte über die Liebe."

Schweizer Radio DRS 1

Ähnliche Titel

Hector und die Geheimnisse der Liebe (Hectors Abenteuer 2)
François Lelord
Gelesen von August Zirner

Auf seiner Reise wird der junge Psychiater Hector zum Abenteurer des Herzens. Er spürt einem Professor nach, der das Geheimnis der Liebe entschlüsselt haben will. Dabei entdeckt er, wie kompliziert die Liebe ist: Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Und Hector entdeckt, dass allein die Liebe - für alle Zeit und wo immer wir leben - die Macht haben wird, unsere tiefsten Sehnsüchte zu stillen.

ab
12,99 €
Hector und das Wunder der Freundschaft (Hectors Abenteuer 5)
François Lelord
Gelesen von August Zirner

Für alle, die ihn noch nicht kennen: Hector ist ein ziemlich guter Psychiater in Paris. Er erlebt es ständig, dass Menschen in seiner Praxis landen, weil sie keine richtig guten Freunde mehr haben. Was ist bloß aus der Freundschaft geworden in unserer Gesellschaft, fragt Hector sich gerade, als er erfährt, dass sein allerbester Freund aus Kindertagen unvorstellbar viel Geld gestohlen haben soll. Und weil Hector nicht nur ein ziemlich guter Psychiater ist, sondern auch ein erstklassiger Freund, steckt er schon kurz darauf mittendrin in einem großen Abenteuer à la James Bond. Das führt ihn nicht nur durch zahlreiche Länder Südostasiens, sondern auch zu der Frage, was Freundschaft ihm eigentlich bedeutet - und warum sie für alle Menschen so überaus wichtig ist.

ab
12,99 €
Hector und die Entdeckung der Zeit (Hectors Abenteuer 3)
François Lelord
Gelesen von August Zirner

Es war einmal ein junger Psychiater namens Hector. Er fragte nach den Möglichkeiten des Glücks, fragte nach dem Wesen der Liebe, und schließlich verbrachte er viel Zeit damit, über die Zeit nachzudenken. Und es gelang ihm, das äußerst Flüchtige der Zeit einzufangen, die uns Tag für Tag davoneilt. Existiert die Zeit überhaupt, wenn das Vergangene vergangen ist, die Gegenwart augenblicklich Vergangenheit wird und das Zukünftige sich noch nicht ereignet hat?

ab
12,99 €