Hörbuchcover de Sade - Erotik Hörbuch Edition: Justine

ISBN 978-3-89903-075-4

Erschienen am 13.05.2011

Download Cover (JPG)

Download Hörprobe (MP3)

Marquis de Sade

Erotik Hörbuch Edition: Justine

oder vom Missgeschick der Tugend

Aus dem Französischen von Walter Fritzsche

Gekürzte Lesung mit Alexander Simon, Ulrike Grote

Zwei Schwestern, wie sie gegensätzlicher kaum sein könnten: Juliette und Justine. Während sich die ältere Schwester Juliette dem Laster hingibt, bemüht sich Justine um einen sittsamen Lebenswandel - und muss schmerzhaft erfahren, dass im Leben wie in der Natur stets der Stärkere über den Schwächeren triumphiert.  Einer der größten Klassiker der erotischen Literatur.

Autor

Donatien Alphonse François Marquis de Sade wurde 1740 in Paris als Sohn eines Diplomaten geboren. Im Siebenjährigen Krieg kämpfte er als Offizier. 1772 wurde er das erste Mal wegen Ausschweifungen und Sexualdelikten verurteilt, insgesamt verbrachte de Sade 31 Jahre seines Lebens in Gefängnissen und Irrenanstalten. Er starb 1814 in der Nervenheilanstalt Charenton. Bis heute hat de Sades Werk (darunter Die 120 Tage von Sodom und Philosophie im Boudoir) nicht zu unterschätzenden Einfluss auf Literatur, Philosophie und Psychoanalyse.Zur Autorenseite von Marquis de Sade>>

Sprecher

Alexander Simon, 1968 geboren, wollte ursprünglich Musiker werden, entschied sich dann aber doch für ein Schauspielstudium. Es folgten zahlreiche Bühnenengagements, unter anderem in Bochum und Frankfurt, am Burgtheater Wien und am Schauspielhaus Zürich. Seit 2006 ist er festes Ensemblemitglied des Thalia Theaters in Hamburg. Doch der Musiker kommt immer wieder durch - meistens in Form eigener musikalischer Produktionen wie Jacques un pour soi, Nietzsche in America, Mann trifft Frau (zusammen mit Wiebke Puls) und zuletzt P(o)ur Brel.
Zur Sprecherseite von Alexander Simon >>
Ulrike Grote spielte im Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg sowie am Wiener Burgtheater. Sie war in zahlreichen Filmen und Fernsehserien wie Das Kanzleramt und Tatort zu sehen. Neben der Schauspielerei führt sie Regie, unter anderem bei der Kinokomödie Die Kirche bleibt ihm Dorf, und arbeitet erfolgreich als Hörbuchsprecherin. Für ihre Lesung Bis(s) zum Ende der Nacht wurde sie 2010 mit dem Publikumspreis Hörkulino ausgezeichnet.
Zur Sprecherseite von Ulrike Grote >>
Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren