Hörbuchcover Carré - Marionetten

5 CDs, 391 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-86909-139-6

Erschienen am 08.08.2014

Sonderausgabe

Download Cover (JPG)

Download Hörprobe (MP3)

John le Carré

Marionetten

Aus dem Englischen von Sabine Roth, Regina Rawlinson

Gekürzte Lesung mit Herbert Knaup

CD Kaufen
EUR 14,99 [D] | EUR 16,90 [A]

Die Filmausgabe zur Verfilmung von "A Most Wanted Man" von Anton Corbijn mit Rachel McAdams, Philip Seymour Hoffman und Willem Dafoe

Im Visier des Terrors

Hamburg nach 9/11. Der Schock darüber, dass die Anschläge von New York hier geplant wurden, sitzt immer noch tief. Der neue Roman von John le Carré erzählt von einer durch den Terror veränderten Gesellschaft, in der alle - Unschuldige und Schuldige gleichermaßen - Statisten in einem undurchschaubaren Marionettenspiel sind. In einem raffiniert gesponnenen Netz aus privaten und politischen Interessen bewegen sich seine Figuren zwischen Gewissenlosigkeit und Nächstenliebe, eiskaltem Kalkül und Gleichgültigkeit. Die Bedrohung durch den islamistischen Terror wird zur Kulisse für ein skrupelloses Spiel der Geheimdienste.

Marionetten ist ein meisterhaft komponierter Roman über unsere Gesellschaft des Verdachts nach dem 11. September 2001, ein aktueller und brisanter Thriller.

Die Verfilmung mit Philip Seymour Hoffman, Rachel McAdams, Robin Wright, Grigori Dobrygin und Nina Hoss kommt im September ins Kino.


Autor

John le Carré, 1931 geboren, schrieb über sechs Jahrzehnte lang Romane, die unsere Epoche ausloten. Als Sohn eines Hochstaplers verbrachte er seine Kindheit zwischen Internat und Londoner Unterwelt. Mit sechzehn ging er an die Universität Bern (Schweiz), später dann nach Oxford. Nach einer kurzen Zeit als Lehrkraft in Eton schloss er sich dem britischen Geheimdienst an. Während seiner Dienstzeit veröffentlichte er 1961 seinen Erstlingsroman »Schatten von Gestern«. »Der Spion, der aus der Kälte kam«, sein dritter Roman, brachte ihm weltweite Anerkennung ein, die sich durch den Erfolg seiner Trilogie »Dame, König, As, Spion«, »Eine Art Held« und »Agent in eigener Sache« festigte. Nach dem Ende des Kalten Krieges weitete le Carré sein Themenspektrum auf eine internationale Landschaft aus, die den Waffenhandel ebenso umfasste wie den Kampf gegen den Terrorismus. Seine Autobiografie »Der Taubentunnel« erschien 2016, »Das Vermächtnis der Spione«, der abschließende Roman um George Smiley, 2017. John le Carré verstarb am 12. Dezember 2020.

Zur Autorenseite von John le Carré>>

Sprecher

Herbert Knaup, 1956 geboren, war in unzähligen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, so zum Beispiel in Elementarteilchen, Das Leben der Anderen und im ZDF-Mehrteiler Kanzleramt. Als Klufti ist er der Star der BR-Verfilmungen der Klüpfel & Kobr-Krimis. Für seine Darstellung erhielt er 2010 den Bayerischen Fernsehpreis. Marionetten ist Herbert Knaups Hörbuch-Debüt.


Zur Sprecherseite von Herbert Knaup >>

Pressestimmen

"Ein Roman von le Carré sagt mehr als tausend Leitartikel." Süddeutsche Zeitung

"Die Hörbuchfassung des Romans liest Herbert Knaup [...]. Man hört ihm mindestens ebenso gern zu, wie man ihn auf der Leinwand sieht." Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Sie verlässt sich ganz auf die Stimme des hochdekorierten Schauspielers Knaup, der das Hören gerade zum spannenden Vergnügen macht, weil er nicht routiniert klingt." Rheinische Post

"Ein dickes Ausrufezeichen für diesen Roman beziehungsweise dessen Hörbuch-Inszenierung." mulitmania

"Ein dickes Ausrufezeichen für diesen Roman beziehungsweise dessen Hörbuch-Inszenierung." Legacy

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren