Hörbuchcover Belloc Lowndes - Der Mieter

1 CD, 65 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-86952-384-2

Erschienen am 03.04.2018


Regie:
Regine Ahrem

Bearbeitung:
Regine Ahrem

Download Cover (JPG)

Download Hörprobe (MP3)

Marie Belloc Lowndes

Der Mieter

Aus dem Englischen von Regine Ahrem

Hörspiel mit Gerd Wameling, Regina Lemnitz, Max von Pufendorf, Chris Pichler, Christian Grashof, Joachim Bliese, u.v.a.

CD Kaufen
EUR 14,99 [D] | EUR 14,99 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

Der berühmte Hitchcock-Klassiker als 3D-Hörspiel

Ein geheimnisvoller Frauenmörder treibt im Londoner East End sein Unwesen. Man nennt den Unbekannten, der seine Opfer - alle jung und blond und hübsch - auf schreckliche Weise verstümmelt, »Jack the Ripper«. Eines Abends stellt sich bei Ellen ein neuer Untermieter vor: von Kopf bis Fuß ein Gentleman. Ellen ist begeistert, auch wenn der neue Mieter exzentrische Vorlieben hat - zum Beispiel immer nur nachts das Haus verlässt. Dann kehrt unerwartet Daisy, Ellens 20-jährige Tochter, von einem Landaufenthalt nach Hause zurück. Auch sie ist jung und blond und hübsch ?

Das Hörspiel basiert auf Motiven von Alfred Hitchcocks Stummfilm The Lodger (deutsch: Der Mieter), mit dem ihm der internationale Durchbruch gelang.

Aufgenommen in Kunstkopfstereofonie: 3D-Hörgenuss mit Kopfhörer!

Hörspielbearbeitung und Regie: Regine Ahrem

Mit Gerd Wameling, Regina Lemnitz, Max von Pufendorf, Chris Pichler u.v.a.


Autor

Marie Belloc Lowndes (1868-1947), war eine englische Schriftstellerin und Drehbuchautorin. Ihr erfolgreichster Roman The Lodger, auf Grundlage der Jack the Ripper-Morde von 1888 (deutscher Titel: Jack the Ripper oder Der Untermieter), wurde mehrfach verfilmt, u.?a. im Jahr 1927 als Stummfilm von Alfred Hitchcock - sein erster Thriller und einer der bedeutendsten englischen Stummfilme überhaupt.Zur Autorenseite von Marie Belloc Lowndes>>

Sprecher

Gerd Wameling studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen Schauspiel. Neben seiner Theaterkarriere, die 1974 mit Peter Stein an der renommierten Berliner Schaubühne begann, spielt er in diversen Fernseh- und Kinoproduktionen und erhielt 1993 den Grimme-Preis. Neben dem Spielen ist das Lesen für Rundfunk und Verlage zur Profession geworden. Mehrere der von ihm aufgenommenen Hörbücher eroberten einen Platz auf der hr2-Hörbuchbestenliste.
Zur Sprecherseite von Gerd Wameling >>
Regina Lemnitz, geboren 1946 in Berlin, spielte auf unterschiedlichen Theaterbühnen, u. a. an der Staatlichen Schauspielbühne Berlin sowie im Rahmen der Festspiele von Salzburg und Bad Hersfeld. Einem breiten Publikum ist sie durch die Synchronisation von Whoopi Goldberg sowie Kathy Bates bekannt. Mittlerweile prägt sie mit ihrer markanten Stimme auch viele Hörbuchproduktionen.
Zur Sprecherseite von Regina Lemnitz >>

Max von Pufendorf, geboren 1976 in Hilden, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin. Es folgten Engagements am Residenztheater München, am Maxim-Gorki-Theater und am Deutschen Theater Berlin sowie zahlreiche Film- und Fernsehrollen, u. a. im Kinofilm Crazy und der Buddenbrooks-Verfilmung von Heinrich Breloer sowie im Tatort. Darüber hinaus wirkt er regelmäßig in Hörspielen mit und überzeugt mit seiner Stimme auch bei Live-Lesungen.


Zur Sprecherseite von Max von Pufendorf >>
Chris Pichler, geboren 1969 in Linz, spielt an den renommierten deutschsprachigen Bühnen in Berlin, Wien, Frankfurt, Köln und Weimar und wurde mehrfach ausgezeichnet. Neben verschiedenen Kino- und Fernsehproduktionen wirkte sie in zahlreichen Rundfunkproduktionen sowie preisgekrönten Hörbüchern und Hörspielen mit. Von Kritik und Publikum gefeiert sind ihre ausdrucksstarken Soloprogramme, allen voran: Romy Schneider - zwei Gesichter einer Frau, für das sie 2009 zur Schauspielerin des Jahres des ORF gekürt wurde.
Zur Sprecherseite von Chris Pichler >>
Christian Grashof studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. Seit 1970 ist er am Deutschen Theater Berlin engagiert und hat mehr als 50 Rollen gespielt. Zudem spielt er erfolgreich in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen.
Zur Sprecherseite von Christian Grashof >>
Joachim Bliese, geboren 1935 in Kiel, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und wurde mit dem Rolf-Mares-Preis ausgezeichnet. Neben Engagements am Thalia Theater Hamburg, am Theater Neumarkt in Zürich sowie am Schillertheater in Berlin arbeitete er auch für Film und Fernsehen. Darüber hinaus setzt er seine Stimme regelmäßig als Rundfunk-, Hörbuch- und Hörspielsprecher ein.
Zur Sprecherseite von Joachim Bliese >>

u.v.a.


Pressestimmen

"Spannendes Remake einer großartigen Geschichte, die von den tollen Sprechern und dem einzigartigen Klangerlebnis lebt. Dieses Hörspiel ist wahres Kino für die Ohren!" Hörbuchjunkies

"Ein gelungener Spannungsbogen und die Kunstkopfaufnahme machen den ,Mieter' zu einem unvergesslichen Hörerlebnis." Bayern 2, Der Diwan

"3D-Grusel für die Ohren." HÖRZU

"Vermutlich hat die Regine Ahrem ein ähnlich akribisches Storyboard angefertigt, wie Hitchcock es für seine Filme tat, so homogen agiert das Ensemble. Gerd Wameling lässt den Wahnsinn Jack the Rippers immer an der richtigen Stelle aufblitzen, Erzähler Max von Pufendorf trägt mit betont unbetontem Ton zum Spannungsaufbau bei." Sylvia Prahl, taz

"Der Hörer wird in die Szenen regelrecht hineingesogen. Eine durch und durch meisterhafte Produktion mit grandioser Sprecherbesetzung. Beängstigend gut!" Bremen Zwei

"Grandios" BÜCHERmagazin

"Ein grandioses Kunstkopfhörspiel mit erstklassigen Sprechern, dank derer der Zuhörer das Gefühl hat, mittendrin im Geschehen zu sein." Buchprofile/medienprofile

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.