Oslo in den 1970er Jahren: Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es nicht leicht, anderen Menschen nahe zu kommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume gefunden. Aber: Sie ist die Frau seines Chefs. Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

Laufzeit
237 Minuten
ISBN
978-3-8449-1270-8
Originalsprache
Norwegisch
Übersetzung
Aus dem Norwegischen
von Günther Frauenlob
Veröffentlichung
Preis (DE)
10,95 €
Preis (AT)
12,30 €
Preis (CH)
15,90 €

"[...] von Sascha Rotermund, dem neuen Star-Vorleser im deutschen Hörbuchgeschäft ins Ohr träufeln lassen."

NDR Kultur

"Diese 237 Minuten werden allerdings dank des intensiven Vortrags von Sascha Rotermund zu einem eindrucksvollen Hörerlebnis."

literaturmarkt.info

"Er [Sascha Rotermund] geht voll in die Figur und ist die perfekte Besetzung."

MDR Info

Ähnliche Titel

Rosenrot (A-Team 5)
Arne Dahl
Gelesen von Jürgen Holdorf

Das Hohelied der Liebe und der tiefe Hass der Vergeltung – der fünfte Fall für Paul Hjelm und Kerstin Holm

Dag Lundmark, Polizeiassistent mit fragwürdiger Vergangenheit, war Leiter einer rasch und effektiv durchgeführten Razzia. Dabei musste Winston Modisane sterben. Aber war der Tod des Südafrikaners wirklich unvermeidlich? Paul Hjelm und Kerstin Holm ermitteln in einem Fall, der im Milieu illegaler Einwanderer beginnt und in der trügerischen Idylle eines schwedischen Sommers atemlos endet. Ein Fall, der mehr mit ihnen selbst zu tun hat, als sie wahrhaben wollen …

Die A-Gruppe ist eine Spezialeinheit von Ermittlern des schwedischen Reichskriminalamtes, die sich um Verbrechen von internationaler Tragweite kümmert. Das Team rund um Paul Hjelm und Kerstin Holm ermittelt in spektakulären Mordfällen, die unlösbar scheinen. Arne Dahl machte diese Krimireihe zum internationalen Bestsellerautor.

ab
24,95 €
Mitte
Volker Kutscher
Gelesen von Leonard Scheicher

Von lebensgefährlichen Entscheidungen, gefälschten Pässen und schicksalhaften Freundschaften

Fritze Thormann, Vielleser und begeisterter Sportler, gehört zu den Menschen, die das Pech haben, dass sie immer wieder zur falschen Zeit am falschen Ort sind. Mit seinen fast 16 Jahren ist er deswegen schon in viele riskante Situationen geschlittert. Zuletzt beim Ehrendienst der HJ während der Olympiade 1936. Gerade noch gelang es ihm, seinem Läufer-Idol Jesse Owens ein Autogramm abzujagen, als kurz darauf dunkle Wolken über ihm aufziehen: Fritz wird zufälliger Zeuge eines Selbstmords, dessen Umstände mehr als fragwürdig sind. Doch die Polizei und sein Ziehvater glauben ihm nicht. Schlimmer noch: die Gestapo will ihn für etwas drankriegen, das er nicht getan hat, sodass dem Jungen nichts übrigbleibt als zu fliehen und abzutauchen.
Mit gefälschtem Pass fängt Fritz beim Kohlenhandel Kleinfeld in Berlin-Mitte an. Der Lohn stimmt, sein Chef ist in Ordnung, doch Fritz ist allein und vermisst seine Freunde. Vor allem Charly, die einmal seine Pflegemutter war. Und seine Schicksalsfreundin Hannah, von der er auch nur weiß, dass sie sich in Breslau unter falschem Namen versteckt. Und so beginnt Fritz aus seiner Tarnung heraus Briefe zu schreiben. Sie ersetzen ihm die Gesprächspartner, die er dringend braucht, weil es erneut kreuzgefährlich für ihn wird. Denn nicht nur die Gestapo hat sich auf die Suche nach dem unliebsamen Zeugen begeben. Über Fritz schwebt noch eine viel direktere Bedrohung …

In »Mitte« bringt Volker Kutscher seinen Hörern die immer bedrohlicher werdende Atmosphäre der 1930er-Jahre so nah wie nie.

ab
13,95 €