Thomas Glavinic

Thomas Glavinic, 1972 geboren, arbeitet seit 1991 als freier Schhriftsteller. 1998 erschien sein vielbeachteter Debütroman Carl Haffners Liebe zum Unentschieden, der in mehreren Sprachen übersetzt und vom Daily Telegraph zum Buch des Jahres gewählt wurde. Auf ihn folgten die Romane Herr Susi, Der Kameramörder und Wie man leben soll. 2002 hat er den Friedrich-Glauser-Krimipreis für Der Kameramörder erhalten. Thomas Glavinic lebt in Wien.


Titel von diesem Autor