Norbert Gstrein

Norbert Gstrein lebt in Hamburg und Berlin. Sein erstes Buch war 1988 die Erzählung Einer. Es folgten unter anderem Selbstportrait mit einer Toten (2000), die Reden Was war und was ist (gemeinsam mit Jorge Semprun, 2001), Die englischen Jahre (2001) und Das Handwerk des Tötens (2003). Zuletzt erschien der Roman Die ganze Wahrheit (2010). Norbert Gstrein erhielt den Alfred-Döblin-Preis und den Uwe Johnson-Preis.


Titel von diesem Autor