Leonora Carrington

Leonora Carrington, 1917 in England geboren, studierte Kunst in Paris. Als Malerin und Schriftstellerin gehörte sie zu Gruppe der Surrealisten und bildete mit Max Ernst das aufregendste Paar der Kunst-Szene. Wöhrend des Krieges floh sie zunächst nach Spanien, dann in die USA und ließ sich letztlich in Mexiko nieder. In den achziger Jahren wurde Carrington zu einer Ikone der westlichen Frauenbewegung. 2005 bekam sie die Medalla de Oro de Bellas Artes, die Goldmedallie der schönen Lünste verliehen.


Titel von diesem Autor