Imre Kertész

Imre Kertész, 1929 im Budapest geboren, wurde 1944 nach Auschwitz deportiert und 1945 in Buchenwald befreit. Nach seiner Rückkehr arbeitete er als freier Schriftsteller und Übersetzer. Seinen Ruhm begründete der erst spät zu Erfolg gekommene Roman eines Schicksallosen. 2002 erhielt Imre Kertész den Literatur-Nobelpreis.


Titel von diesem Autor