Hans Henny Jahnn

Hans Henny Jahnn, 1894 in Hamburg geboren, emigrierte 1915 als Kriegsgegner nach Norwegen und lebte dort bis 1918. Für sein erstes veröffentlichtes Drama Pastor Ephraim Magnus wurde er 1920 mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet. In den Zwanzigerjahren leitete er einen Musikverlag und baute und rekonstruierte Orgeln in Deutschland und Europa. Nach der Machtergreifung Hitlers ging Hans Henny Jahnn in die Schweiz und später nach Bornholm, wo er bis 1945 einen Hof bewirtschaftete und die Trilogie Fluß ohne Ufer schrieb. 1950 kehrte er nach Hamburg zurück und wurde Präsident der Freien Akademie der Künste. Er starb 1959.


Titel von diesem Autor