Angelika Klüssendorf

Angelika Klüssendorf, geboren 1958 in Ahrensburg, lebte von 1961 bis zu ihrer Übersiedlung 1985 in Leipzig; heute lebt sie in der Nähe von Berlin. Sie veröffentlichte mehrere Erzählbände sowie den Roman »Alle leben so« und die von Kritik und vom Publikum begeistert aufgenommene Roman-Trilogie »Das Mädchen«, »April« und »Jahre später«, deren Einzeltitel alle für den Deutschen Buchpreis nominiert waren und zwei Mal auf der Shortlist standen. 2019 wurde sie mit dem Marie Luise Kaschnitz-Preis geehrt.

Alle Hörbücher von
Angelika Klüssendorf

Alle Stimmen zu
Angelika Klüssendorf

Harfouch und Kreye gestalten auf großartige Weise dieses eigentümliche Dorf-Dies- und Jenseits. Und es ist ein Vergnügen, ihnen dabei zuzuhören.

WDR 5

Ein menschliches Buch über Schuld und Sühne und Verzeihen.

Sächsische Zeitung

Corinna Harfouch liest die bewegenden Erzählungen mit angenehm melancholisch abgeklärtem Ton.

Jury der hr2-Hörbuchbestenliste

Sprecherin Corinna Harfouch klingt ganz direkt, klar, fast kühl. Sie liest mit ihrer dunklen, spröden Stimme, blickt in die alltäglichen Abgründe. Und doch immer schwingt immer eine große Verletzlichkeit und Sensibilität mit. Ein Hörbuch, das nachklingt.

WDR 5 Bücher

Sprecherin Corinna Harfouch spiegelt die Souveränität der Erzählerin, lässt sich ebenfalls nicht hinreißen von der Ungeheuerlichkeit.

Passauer Neue Presse

Fesselndes Erzählexperiment, markant vorgetragen von Schauspielstar Corinna Harfouch.

HÖRZU

Wie das Mädchen den Alltag in Armut und gesellschaftlicher Ächtung erduldet, schildert Corinna Harfouch als Sprecherin in einem fast nüchternen Ton, in dem aber viel Sentiment für die geschundene Mädchenseele mitschwingt. Wie anders als sachlich ließe sich der Blick in die Tiefen dieses Kindheits-Verlieses auch ertragen? […] Den kritischen Betrachtungen und Kommentaren der Autorin, die ihre eigene Wahrheit auf den Prüfstand stellt, folgt Harfouch mit forschendem Interesse. Sie ergibt sich nicht dem Schmerz und verleiht mit ihrer Stimme dem Mut der Autorin Gewicht.

Kölner Stadt-Anzeiger

Einfühlsam gelesen von Julia Nachtmann. [...] Sie leiht dem berührenden Text und seiner Drastik eine sensible Stimme. Hörenswert!

emotion

Ein kleines, knapp und präzise erzähltes Meisterwerk.

kulturtipp

Julia Nachtmann legt in ihre Stimme die ganze Lakonie, die Wut und stille Verzweiflung dieses Lebens.

BÜCHER