Hörbuchcover Weiwei - Der verbotene Blog

Ab 12 Jahren

2 CDs, 112 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-89903-362-5

Erschienen am 29.02.2012

Ai Weiwei

Der verbotene Blog

Macht euch keine Illusionen über mich

Aus dem Chinesischen von Wolfram Ströle, Norbert Juraschitz, Stephan Gebauer, Oliver Grasmück, Hans Freundl

Auswahl mit Matthias Brandt, Jürgen Flimm, Margot Käßmann, Joachim Lux, Ulrich Matthes, Eva Mattes, Herta Müller, Ulrich Noethen, Andrea Sawatzki, Elisabeth Schwarz, Tilman Spengler, Klaus Staeck, Ilija Trojanow

CD Kaufen
EUR 14,99 [D] | EUR 16,90 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

Ai Weiwei, Chinas weltweit berühmtester Künstler, ist zur Ikone des Kampfes für Meinungsfreiheit und Menschenwürde geworden. Vier Jahre lang dokumentierte er in seinem Blog, was er in seiner Heimat erlebte und darüber dachte. 2009 wird Ai Weiweis Seite von den Behörden gesperrt, alle Einträge werden gelöscht. 2011 wird er verhaftet. Nach dreimonatiger Haft wird er unter internationalem Druck gegen Kaution freigelassen. Die ausgewählten Blogeinträge Ai Weiweis werden von Kulturschaffenden vorgetragen, die sich mit ihrer Lesung mit dem Künstler solidarisieren.

http://www.aiweiwei-neversorry.de


Autor

Ai Weiwei, 1957 in Peking geboren, ist ein chinesischer Konzeptkünstler, Bildhauer und Kurator. Er ist der Sohn des Dichters und Malers Ai Qing und Halbbruder des Malers Ai Xuan.Zur Autorenseite von Ai Weiwei>>

Sprecher

Matthias Brandt wurde für seine schauspielerischen Leistungen vielfach geehrt – mit dem Bayerischen Filmpreis, dem Grimme-Preis und der Goldenen Kamera. Seit 2011 ist er als Ermittler im Münchner Polizeiruf 110 zu sehen. Matthias Brandt zählt zu den renommiertesten Hörbuchsprechern Deutschlands und wurde 2010 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.


Zur Sprecherseite von Matthias Brandt >>

Jürgen Flimm, geboren 1941, ist Regisseur, Schauspieler, Intendant und Hochschullehrer. Seit Oktober 2006 leitet Jürgen Flimm die Salzburger Festspiele. Als Darsteller wirkte er in verschiedenen Produktionen mit, beispielsweise in zwei Tatort-Episoden. Außerdem hatte Flimm u. a eine Professur an der Haward University und an der Universität Hamburg.


Zur Sprecherseite von Jürgen Flimm >>

Margot Käßmann, Prof. Dr. theol., Dr. h.c., geboren 1958, ist evangelisch-lutherische Theologin und Pfarrerin. Sie war von 2009 bis 2010 Bischöfin der evangelischen Landeskirche in Hannover und 2009/2010 Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Seit 2011 hat sie eine Gastprofessur für »Ökumene und Sozialethik« an der Ruhr-Universität Bochum. Ab 2012 wird Margot Käßmann für die EKD als Botschafterin für Reformationsjubiläum 2017 tätig sein. Sie ist Mutter von vier Töchtern.


Zur Sprecherseite von Margot Käßmann >>

Joachim Lux, geboren 1957 in Münster, ist Dramaturg und Regisseur. Er arbeitete u. a. am Wiener Burgtheater und bei den Salzburger Festspielen. Außerdem übernahm er verschiedene Lehraufträge und betätigte sich als Herausgeber. Seit 2009 ist Joachim Lux Intendant des Thalia Theaters in Hamburg.


Zur Sprecherseite von Joachim Lux >>

Ulrich Matthes, 1959 in Berlin geboren, ist einer der profiliertesten deutschen Darsteller auf der Bühne, im Fernsehen und im Kino. Er war an den Münchner Kammerspielen und dem Wiener Burgtheater engagiert und ist seit 2004 festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Im Kino verkörperte er unter anderem Joseph Goebbels im preisgekrönten Kriegsdrama Der Untergang. 2005 und 2008 wählte ihn die Jury von Theater heute zum Schauspieler des Jahres, 2008 wurde er mit dem Theaterpreis Der Faust geehrt. Zu seinen Auszeichnungen zählen auch der Grimme Preis, die Goldene Kamera sowie der Preis der Deutschen Fersehakademie. Ulrich Matthes ist zudem ein gefragter Hörbuchinterpret.


Zur Sprecherseite von Ulrich Matthes >>

Eva Mattes hat in zahlreichen Kino-, Fernseh- und Theaterproduktionen gespielt und wurde mehrfach ausgezeichnet. Seit 2002 ist sie im Tatort als Kommissarin Klara Blum zu sehen. Als Hörbuchsprecherin las Mattes u.a. Astrid Lindgrens Die Menschheit hat den Verstand verloren und alle Romane von Jane Austen. Über Eva Mattes’ Interpretationen schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung: Sie ist die »stille Königin unter den deutschen Vorleserinnen«.


Zur Sprecherseite von Eva Mattes >>

Herta Müller wurde 1953 in Nitzkydorf in Rumänien geboren. Nach dem Studium der deutschen und rumänischen Philologie in Temeswar arbeitete sie als Übersetzerin in einer Maschinenfabrik. Sie wurde entlassen, weil sie sich weigerte, für den rumänischen Geheimdienst Securitate zu arbeiten. Nach dem Erscheinen ihres ersten Buches Niederungen konnte sie in Rumänien nicht mehr veröffentlichen und war immer wieder Verhören, Hausdurchsuchungen und Bedrohungen durch die Securitate ausgesetzt. 1987 siedelte sie nach Deutschland über. Für ihre Werke wurde sie mit zahlreichen deutschen und internationalen Preisen ausgezeichnet. 2009 erhielt sie den Nobelpreis für Literatur.


Zur Sprecherseite von Herta Müller >>

Ulrich Noethen wurde durch den Kinofilm Comedian Harmonists bekannt und war seitdem in zahlreichen preisgekrönten Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, darunter Der Untergang, Oh Boy oder Hannah Arendt. Mit seiner warmen, vielseitigen Stimme und seinem Gespür für Charaktere und Situationen begeistert Noethen auch als Hörbuchsprecher. Für seine Lesung von Hans Falladas Jeder stirbt für sich allein wurde er 2012 in der Kategorie "Bester Interpret" für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.


Zur Sprecherseite von Ulrich Noethen >>

Andrea Sawatzki, geboren 1963 in Schlehdorf am Kochelsee, ist eine der vielseitigsten Schauspielerinnen ihrer Generation. Als spröde Tatort-Kommissarin Charlotte Sänger gehört sie zu den populärsten deutschen TV-Ermittlerinnen. Daneben hat Andrea Sawatzki zahlreiche Hörbücher eingelesen. 2009 erhielt sie den Deutschen Vorlesepreis. Für ihre Interpretation von Daniel Glattauers Roman Gut gegen Nordwind wurde ihr gemeinsam mit Christian Berkel die Goldene Schallplatte verliehen. Ein allzu braves Mädchen war Sawatzkis Debüt als Romanautorin. Andrea Sawatzki lebt mit Christian Berkel und den zwei Söhnen in Berlin.


Zur Sprecherseite von Andrea Sawatzki >>
Elisabeth Schwarz hat an allen großen deutschen Bühnen gespielt, darunter die Münchner Kammerspiele und das Hamburger Thalia Theater. 2004 bis 2006 wirkte sie in der Salzburger Inszenierung des Jedermann mit. Im Kino war sie zuletzt in Der Baader Meinhof Komplex zu sehen.
Zur Sprecherseite von Elisabeth Schwarz >>
Ilija Trojanow, 1965 in Sofia geboren, wuchs in Kenia auf und lebt heute in Wien. Vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Berliner Literaturpreis. Im Carl Hanser Verlag sind erschienen: Die Welt ist groß und Rettung lauert überall (1996), Hundezeiten (1999), An den inneren Ufern Indiens (2003), Der Weltensammler (2006) und Der entfesselte Globus (2008).
Zur Sprecherseite von Ilija Trojanow >>

Pressestimmen

"[...] ein Dokument, das lange nachklingt." WDR 3

Auszeichnungen

hr2- Hörbuchbestenliste

Hörbuch der Woche

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.