Hörbuchcover Theorin - So bitterkalt

6 CDs, 462 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-86952-130-5

Erschienen am 10.09.2012

Johan Theorin

So bitterkalt

Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann

Gekürzte Lesung mit Wolfram Koch, Hans Löw

CD Kaufen
EUR 19,99 [D] | EUR 22,50 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

Ein seltsamer junger Erzieher in der Einsamkeit eines westschwedischen Ortes. Und ein mehrfacher Mörder mit einem irrwitzigen Plan - der schwedische Bestsellerautor Johan Theorin liefert psychologische Hochspannung und ein Duell, das erst in der allerletzten Minute sein dramatisches Finale findet.


Autor

Johan Theorin, geboren 1963 in Göteborg, gehört zu den meistgelesenen Krimiautoren seines Landes. Mit den ersten drei Bände seines Öland-Quartetts, ausgezeichnet mit dem Preis für das Beste Krimidebüt und den Besten Kriminalroman des Jahres sowie dem renommierten CWA International Dagger Award, führt Johan Theorin regelmäßig die schwedischen Bestsellerlisten an. So bitterkalt gehört nicht zu den Öland-Romanen und war ein großer Publikums- und Presseerfolg.Zur Autorenseite von Johan Theorin>>

Sprecher

Wolfram Koch, geboren 1962, ist am Schauspiel Frankfurt und am Deutschen Theater Berlin auf der Bühne zu sehen. Für seine Darstellung in Samuel Becketts Warten auf Godot erhielt er zusammen mit Samuel Finzi den Gertrud-Eysoldt-Ring 2014. Sein Kinodebüt gab er bereits als Dreizehnjähriger in der Romanverfilmung Ansichten eines Clowns. Zu seinen jüngsten Filmen zählen Draußen ist Sommer und König von Deutschland. Im Fernsehen ermittelt er im Frankfurter Tatort. Mit seiner sonoren Stimme überzeugt Koch ebenfalls als Hörbuchsprecher. Seine interpretatorische Bandbreite reicht von Krimis von Arne Dahl bis hin zu Romanen von Stefan Zweig.


Zur Sprecherseite von Wolfram Koch >>

Hans Löw, geboren 1976, ist als Theater-, Film- und Fernsehschauspieler tätig. Von 2001 bis 2009 war er festes Ensemblemitglied am Hamburger Thalia Theater. 2004 wurde er mit dem Boy-Gobert-Preis als bester Nachwuchsdarsteller auf Hamburger Bühnen ausgezeichnet. 2005 spielte er in Detlef Bucks Kinofilm Knallhart mit, der den Deutschen Filmpreis 2006 in Silber gewann. Er war zudem in Cornelia Funkes Hände weg von Mississippi sowie in Rubbeldiekatz von Detlev Buck zu sehen.


Zur Sprecherseite von Hans Löw >>

Pressestimmen

"Ein spannender Psychokrimi, eindringlich gelesen von Wolfram Koch und Hans Löw." Westdeutsche Zeitung


Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.