Hörbuchcover Ott - Tausendundeine Nacht

24 CDs, 1599 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-89903-835-4

Erschienen am 05.10.2012

Claudia Ott

Tausendundeine Nacht

Geschenkausgabe

Ungekürzte Lesung mit Eva Mattes, Charlotte Schwab, Katja Riemann, Heikko Deutschmann, Elisabeth Schwarz, Marlen Diekhoff

CD Kaufen
EUR 29,99 [D] | EUR 33,70 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

Ein Werk, das weit über den arabischen Sprachraum hinausreicht, ist neu zu entdecken.

Die bunte Welt der Basare, der fliegenden Teppiche, Dschinnen und Wunderlampen, der Paläste, Gärten und exotischen Köstlichkeiten, sie ist untrennbar mit den Geschichten aus Tausendundeine Nacht verbunden. Doch diese uns bislang bekannte romantisch-exotische Welt wurde in wesentlichen Teilen von Europäern erfunden. Mit dieser Hörbuch-Ausgabe liegt jetzt die arabische Originalfassung vor.Sie eröffnet einen ganz neuen und frischen Blick auf die nächtlichen Erzählungen von Schahrasad. Es gibt kaum ein Buch, das sich besser zum Vorlesen und damit als Hörbuch eignet, als die 282 erzählten Nächte der Originalfassung von Tausendundeine Nacht. Sie enden, wie die älteste erhaltene Handschrift, die der Übersetzung zugrunde liegt, mitten in der 282. Nacht, weit im Osten, auf einer Insel bei China.


Autor

Claudia Ott, geboren 1968 in Tübingen, ist eine deutsche Arabistin, Autorin, Übersetzerin und Musikerin. Sie studierte Orientalistik in Jerusalem und Tübingen und promovierte an der FU Berlin. Von 1993 bis 1998 war sie dort wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Arabistik. Seit 2000 ist Claudia Ott wissenschaftliche Assistentin am Seminar für orientalische Philologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 2000 arbeitet sie hauptsächlich freiberuflich als literarische Übersetzerin aus dem Arabischen. Claudia Ott ist außerdem Mitglied mehrerer internationaler Ensembles für orientalische Musik. 2011 wurde Claudia Ott mit dem Johann-Friedrich-von-Cotta-Literatur- und Übersetzerpreis der Landeshauptstadt Stuttgart ausgezeichnet.

Zur Autorenseite von Claudia Ott>>

Sprecher

Eva Mattes hat in zahlreichen Kino-, Fernseh- und Theaterproduktionen gespielt und wurde mehrfach ausgezeichnet. Seit 2002 ist sie im Tatort als Kommissarin Klara Blum zu sehen. Als Hörbuchsprecherin las Mattes u.a. Astrid Lindgrens Die Menschheit hat den Verstand verloren und alle Romane von Jane Austen. Über Eva Mattes’ Interpretationen schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung: Sie ist die »stille Königin unter den deutschen Vorleserinnen«.


Zur Sprecherseite von Eva Mattes >>

Charlotte Schwab, geboren 1952 in Basel, spielte mehr als 20 Jahre Theater, u. a. in Düsseldorf und am Thalia Theater in Hamburg, bevor sie erste Fernsehrollen annahm. Einer breiteren Öffentlichkeit ist sie als Ermittlerin in der Krimireihe Das Duo bekannt.


Zur Sprecherseite von Charlotte Schwab >>
Katja Riemann zählt zu den vielseitigsten und erfolgreichsten Film- und Theaterschauspielerinnen Deutschlands. Sie wurde unter anderem mit dem Bundesfilmpreis, dem Bayerischen Filmpreis und dem Lubitsch-Preis ausgezeichnet. Für ihre darstellerische Leistung in dem Kinofilm Rosenstraße wurde sie 2003 mit dem Goldenen Löwen von Venedig geehrt. Zuletzt erhielt sie den Adolf-Grimme-Preis für ihre Rolle in Das wahre Leben. Katja Riemann hat in zahlreichen Hörbuchproduktionen mitgewirkt. Ihre Lesung von Atiq Rahimis Stein der Geduld wurde vom Magazin hörBücher mit "Grandios" ausgezeichnet.
Zur Sprecherseite von Katja Riemann >>

Heikko Deutschmann, geboren 1962 in Innsbruck, studierte Schauspiel in Berlin und spielte u.a. im Ensemble der Berliner Schaubühne, später in Hamburg, Köln und Zürich. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus preisgekrönten Produktionen wie Der Laden und In Sachen Kaminski, aus Serien wie Polizeiruf 110 und Der Kriminalist sowie aus der ZDF-Reihe Inga Lindström. Er ist ein ebenso vielseitiger Hörbuchsprecher und hat neben Bestsellern von Guillaume Musso und Jo Nesbø Klassiker von Friedrich Schiller und Stendhal eingelesen.


Zur Sprecherseite von Heikko Deutschmann >>
Elisabeth Schwarz hat an allen großen deutschen Bühnen gespielt, darunter die Münchner Kammerspiele und das Hamburger Thalia Theater. 2004 bis 2006 wirkte sie in der Salzburger Inszenierung des Jedermann mit. Im Kino war sie zuletzt in Der Baader Meinhof Komplex zu sehen.
Zur Sprecherseite von Elisabeth Schwarz >>

Marlen Diekhoff, vielseitige Bühnen- und Filmschauspielerin, gehörte nach Engagements in Hannover, Stuttgart und Frankfurt viele Jahre zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg. Als Hörbuchsprecherin hat sie u.a. Romane von Magriet de Moor, Alessandro Baricco, Joan Didion und Herta Müller gelesen.


Zur Sprecherseite von Marlen Diekhoff >>

Pressestimmen

"Ein Lesevergnügen, weil auch die versauten Stellen alle drin sind. Und ein Hörvergnügen, auf 24 CDs." NDR 90,3

"Die Geschichten [...] fädeln sich so wie glitzernde Perlen auf eine Schnur und sind ein überraschender Hörgenuß." Brandenburger Wochenblatt

"Ein wunderbares Wagnis! Und ein großes Hörvergnügen!" Sächsische Zeitung

"27 Stunden märchenhafte Erotik." Bunte

"Besseres können sich Erwachsene als Bettmümpfeli nicht wünschen." Tages-Anzeiger

"Claudia Otts Übersetzung ist, zum Lesen wie zum Hören, ein wunderschönes Buch." Süddeutsche Zeitung

"Es gibt kaum ein Buch, das sich besser zum Vorlesen eignet." Body & Mind

"282 Märchen, fesselnd gelesen - insgesamt 1600 kurzweilige Minuten." Hamburger Abendblatt

"Es gibt wohl kaum ein Buch, das sich besser zum Vorlesen und damit als Hörbuch eignet. [...] Atemberaubend lebendig." Brigitte

"Ein Genuss!" Journal für die Frau

"[...] sinnfreudige Entspannung an regnerischen Winterabenden." Feigenblatt

"Auf- und anregende Geschichten." Stuttgarter Zeitung

"Glücksfall eines Hörbuchs." DIE ZEIT

"Ein großes Ausrufezeichen für die Hörbuch-Edition von Tausendundeine Nacht in der Übersetzung von Claudia Ott!" Literaturen

Auszeichnungen

hr2- Hörbuchbestenliste


Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.