Hörbuchcover Mercier - Lea

Ab 12 Jahren

ISBN 978-3-89903-816-3

Erschienen am 13.08.2008

Pascal Mercier

Lea

Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye

Zur Merkliste hinzufügen

Der neue Mercier! Die Frage nach der Zerbrechlichkeit der menschlichen Existenz und danach, ob wir den Gang unseres Lebens wirklich selbst bestimmen können, stellt Pascal Mercier in seinem neuen Buch Lea. Nach dem großen Erfolg des Hörbuchs Nachtzug nach Lissabon, gelingt es Mercier erneut, philosophische Reflexion, psychologische Einfühlung und erzählerische Virtuosität zu einer einzigartigen Geschichte zu verflechten.


Autor

Pascal Mercier, geboren 1944 in Bern, studierte Indologie, Anglistik und Philosophie in London und Heidelberg. 1971 promovierte er mit einer philosophischen Arbeit zum Thema Zeit. Forschungsaufenthalte führten ihn nach Berkeley und Harvard. Nach Zwischenstationen in Bielefeld und Marburg war er von 1993 bis 2007 Professor der Philosophie an der FU Berlin. Für sein belletristisches Werk erhielt Mercier 2006 den Marie-Luise Kaschnitz Preis.

Zur Autorenseite von Pascal Mercier>>

Sprecher

Walter Kreye zählt zu den renommiertesten Darstellern Deutschlands. Er spielte an bedeutenden Bühnen wie dem Staatstheater Stuttgart, dem Thalia Theater Hamburg sowie der Schaubühne Berlin und ist in zahlreichen Film- und TV-Produktionen zu sehen, etwa als Hauptkommissar Kress in Der Alte, in Donna Leons Tierische Profite und in Böser Wolf von Nele Neuhaus. Als Hörbuchsprecher leiht er Bestsellerautoren wie Pascal Mercier, Håkan Nesser oder John le Carré seine Stimme.

 


Zur Sprecherseite von Walter Kreye >>

Pressestimmen

"Lea zieht den Hörer komplett in seinen Bann. Voll philosophischer Poesie, die mitunter ein bißchen kitschig ist, hören sich die 6 CDs ganz wunderbar einfach so weg.? RBB Radio Fritz

"Walter Kreye leiht der ungekürzten Lesung seine markante Stimme." Kölner Illustrierte

"Kreyes Vortrag lebt von einer souveränen, ruhigen Grundhaltung." Fono Forum

"Einfühlsam." Revue

"Walter Kreye [...] liest so nuanciert, dass man die Verzweiflung und Einsamkeit des Protagonisten förmlich spürt." BuchMarkt

"Man hört die Gefühle mit, die Kreyes Stimme dem Text leiht. Man hört die eigenen Eltern Märchen vorlesen. So wird aus einem mittelprächtigen ein hörbares Buch." Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Kreyes Vortrag lebt von einer souveränen, ruhigen Grundhaltung." Fono Forum

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.