Hörbuchcover Lindgren (Hrsg.) - Ich habe auch gelebt!

6 CDs, 471 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-95713-065-5

Erschienen am 18.11.2016

Astrid Lindgren, Louise Hartung, Jens Andersen, Jette Glargaard (Hrsg.)

Ich habe auch gelebt!

Briefe einer Freundschaft

Aus dem Englisch Schwedisch Dänischen von Angelika Kutsch, Ursel Allenstein, Brigitte Jakobeit

Auswahl mit Eva Mattes, Oda Thormeyer, Achim Buch

CD Kaufen
EUR 20,00 [D] | EUR 22,50 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

Das berührende Porträt einer engen Freundschaft und ein persönlicher Einblick in das Leben von Astrid Lindgren

Mit ihrer deutschen Freundin Louise Hartung tauschte Astrid Lindgren sich über viele Fragen aus, die sie bewegten. Im Herbst 1953 lernten die beiden sich in Berlin kennen und begleiteten einander von da an durchs Leben. Ihre Briefe sind das Porträt der engen Freundschaft zweier kluger, eigenwilliger und mutiger Frauen und spiegeln ein sehr persönliches Bild vom Leben in Deutschland und Schweden in einer Zeit des Wiederaufbaus und gesellschaftlichen Umbruchs wider.


Herausgeber

Astrid Lindgren (1907-2002) ist die wichtigste Kinderbuchautorin des 20. Jahrhunderts. Die meisten ihrer Bücher wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Karlsson vom Dach, Ronja Räubertochter und Die Brüder Löwenherz gelten als Klassiker, die bereits von mehreren Generationen von Kindern und Eltern gelesen wurden. Sie überwinden mühelos die Grenzen von Alter, Geschlecht, Herkunft und Politik. Astrid Lindgrens Bücher wurden in über 96 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als 150 Millionen Mal verkauft. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin hat sie sich stets für Rechte von Kindern eingesetzt.

Louise Hartung (1905-1965) kam in Münster als jüngstes von acht Kindern zur Welt. Seit Mitte der 1920er Jahre lebte sie als Sängerin in Berlin und traf Künstler wie Kadinsky, Chagall und Klee. Sie kam in Kontakt mit Berthold Brecht und wirkte an der Uraufführung der Dreigroschenoper mit. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs arbeitete Hartung in Berlin für das Hauptjugendamt, u.a. im Bereich der Leseförderung. Es war ihr ein großes Anliegen, Lindgrens Bücher in Deutschland bekannt zu machen.

Sprecher

Eva Mattes hat in zahlreichen Kino-, Fernseh- und Theaterproduktionen gespielt und wurde mehrfach ausgezeichnet. Seit 2002 ist sie im Tatort als Kommissarin Klara Blum zu sehen. Als Hörbuchsprecherin las Mattes u. a. Astrid Lindgrens Die Menschheit hat den Verstand verloren und alle Romane von Jane Austen. Über Eva Mattes' Interpretationen schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung: Sie ist die »stille Königin unter den deutschen Vorleserinnen«.


Zur Sprecherseite von Eva Mattes >>

Oda Thormeyer, Jahrgang 1964, studierte am Max Reinhardt-Seminar Schauspiel bevor sie ein Engagement am Burgtheater Wien erhielt. Anschließend war sie auf diversen Theaterbühnen zu sehen, u.a. am Deutschen Schauspielhaus oder dem Schauspiel Hannover. Seit 2009 ist sie festes Ensemblemitglied am Thalia Theater in Hamburg. Das Fernsehpublikum kennt Oda Thormeyer aus Formaten wie Tatort oder Doppelter Einsatz. Außerdem stand sie für den Kinofilm Der Geschmack von Apfelkernen vor der Kamera. Als Sprecherin war sie Teil des groß inszenierten Hörbuchprojektes Secondhand-Zeit nach dem Roman von Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch.


Zur Sprecherseite von Oda Thormeyer >>

Achim Buch studierte an der Folkwang-Hochschule Essen und war an Theaterbühnen in Frankfurt, Hamburg und Freiburg engagiert. Als freier Schauspieler gastiert er unter anderem in Dresden, München und Berlin. Er wirkt zudem in Serien wie Tatort oder Küstenwache mit. Als Hörbuchsprecher ist er wegen seiner tiefen Stimme vor allem bei Krimifans beliebt.


Zur Sprecherseite von Achim Buch >>

Auszeichnungen

hr2-Hörbuchbestenliste 2/2017 2. Platz

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.