Hörbuchcover Iles - Verdacht

Ab 16 Jahren

1 CD, 57 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-86952-217-3

Erschienen am 14.01.2014


Regie:
Regine Ahrem

Francis Iles

Verdacht

Hörspiel mit Boris Aljinovic, Chris Pichler, Gerd Wameling, Hans Peter Hallwachs, u.v.a.

CD Kaufen
EUR 14,99 [D] | EUR 14,99 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

Der berühmte Hitchcock-Klassiker als 3D-Hörspiel mit Boris Aljinovic u.v.a.

Hörspielbearbeitung und Regie: Regine Ahrem

 

Lina McLaidlaw, Tochter aus schwerreichem Haus, verliebt sich in den charmanten Playboy und Tunichtgut Johnny Aysgarth. Trotz der Warnungen ihres Vaters, der in Johnny einen Mitgiftjäger wittert, heiratet sie ihn Hals über Kopf. Und das Glück scheint zunächst auch perfekt zu sein: Johnny liebt Lina über alles und hilft ihr rührend über den unerwarteten Tod ihres Vaters hinweg. Doch dann mehren sich die Anzeichen, dass Johnny in dubiose Machenschaften verstrickt ist. Als auch noch sein Geschäftspartner Beaky auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, keimt in Lina ein schrecklicher Verdacht auf ...

 

Die Romanvorlage für Alfred Hitchcocks legendäre Hollywood-Verfilmung, aufgenommen in Kunstkopfstereofonie: 3D-Hörgenuss mit Kopfhörer!

Mehr über die Aufnahmen erfahren Sie im Trailer zum Hörspiel.

 

 


Autor

Francis Iles ist das Pseudonym des englischen Journalisten und Schriftstellers Anthony Berkeley (1883–1971). Mitte der 1920er Jahre hatte er mit seinem Roman über den Amateurdetektiv Roger Sheringham erstmals Erfolg als Krimiautor. Bis 1934 erschienen neun Romane und mehrere Kurzgeschichten in dieser Serie. Daneben veröffentlichte er immer wieder auch andere Detektivromane, zum Teil unter verschiedenen Pseudonymen. Before the Fact diente Alfred Hitchcock als Vorlage für seinen Film Verdacht aus dem Jahr 1941. 

Zur Autorenseite von Francis Iles>>

Sprecher

Boris Aljinovic, geboren 1967, deutsch-kroatischer Theater- und Filmschauspieler, ist Ensemblemitglied des Berliner Renaissance-Theaters und unter anderem als Berliner Tatort-Kommissar Felix Stark aus dem Fernsehen bekannt. 2007 wurde Boris Aljinovic als Sprecher des Besten Kinder-/Jugendhörbuchs mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.


Zur Sprecherseite von Boris Aljinovic >>

Chris Pichler, geboren 1969 in Linz, spielt an den renommierten deutschsprachigen Bühnen in Berlin, Wien, Frankfurt, Köln und Weimar und wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Neben verschiedenen Kino- und Fernsehproduktionen wirkte sie in zahlreichen Rundfunkproduktionen sowie preisgekrönten Hörbüchern und Hörspielen mit. Von Kritik und Publikum gefeiert sind ihre ausdrucksstarken Soloprogramme, allen voran: Romy Schneider – zwei Gesichter einer Frau, für das sie 2009 zur Schauspielerin des Jahres des ORF gekürt wurde.


Zur Sprecherseite von Chris Pichler >>

Gerd Wameling studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen Schauspiel. Neben seiner Theaterkarriere, die 1974 mit Peter Stein an der renommierten Berliner Schaubühne begann, spielt er in diversen Fernseh- und Kinoproduktionen und erhielt 1993 den Grimme-Preis. Neben dem Spielen ist das Lesen für Rundfunk und Verlage zur Profession geworden. Mehrere der von ihm aufgenommenen Hörbücher eroberten einen Platz auf der HR2-Hörbuchbestenliste.


Zur Sprecherseite von Gerd Wameling >>

Hans Peter Hallwachs, geboren 1938 in Jüterbog, studierte Schauspiel in Berlin und gab sein Bühnendebüt als Pater in Max Frischs Andorra.  Neben der Schauspielerei ist Hallwachs ein gefeierter Hörspiel- und Hörbuchsprecher. Als Synchronsprecher leiht er außerdem Schauspielern wie Alan Rickman und Paul Shenar seine Stimme.


Zur Sprecherseite von Hans Peter Hallwachs >>

Regie


Pressestimmen

"Ohne Kopfhörer ein ganz normales Hörbuch, mit Kopfhörern ein gigantisches Hörerlebnis im 3D-Sound." BuchMarkt

"Per Kopfhörer ist das ein Erlebnis: Es knacken die Dielen, es schlägt das Herz des Hörers." Westdeutsche Allgemeine Zeitung

"Hitchcocks Psychothriller als Hörspektakel inszeniert: ein spannendes Experiment, das hier vollkommen glückt." HÖRZU

"Akustische Meisterleistung." NDR Kultur

"?Verdacht? sollte also unbedingt mit Kopfhörern angehört werden, der Klang, der einen dann von allen Seiten umfängt, ist es wert." CHIP (Monats DVD)

"Warm und intim ist alles insziniert, ohne Geräuschmüll, reduziert in der Auswahl der Klänge und reich in deren Anmutung [...]" kulturradio.de

"Sehr atmosphärisch." Stadtblatt Osnabrück

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.