Hörbuchcover Goldt - Penisg'schichterln aus dem Hotel Mama

Ab 12 Jahren

2 CDs, 150 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-89903-601-5

Erschienen am 13.05.2011

Max Goldt

Penisg'schichterln aus dem Hotel Mama

Auswahl mit Max Goldt

CD Kaufen
EUR 19,95 [D] | EUR 22,40 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

"Seit beinahe zwanzig Jahren gilt Max Goldt den einen als brillianter Satiriker, den anderen als begnadeter 'Alltagsbeobachter', dritten widerum als heimlicher Moralist. Mit diesem Hörbuch erinnert er daran, dass er - fern des dumpfbackigen Un-Sinns sogenannter 'Comedians' - auch ein Genie der Albernheit und des elaborierten Wahn-, Blöd-, und Unsinns ist und schon lange in der Klasse von Christian Morgenstern und Ernst Jandl dichtet." WDR 3

CD 1

1. Sehr wenig vom Glück
2. Affige Pizzen
3. Fast vierzig zum Teil ziemlich coole Interviewantworten ohne die dazugehörigen dummen Fragen
4. Penisg'schichterln aus dem Hotel Mama
5. Neun Bilder aus Gattin aus Holzabfällen
6. ehemals Der Sprachkritiker als Unsympath und Volksheld versiegender Minderheiten

CD 2

1. Gastronomisches 2 ohne Klaus Bölling
2. Auch Tote dürfen meine Füße filmen
3. Plüsch
4. Ein bisschen mehr Bedeutung wäre manchmal schön
5. Tätowiert, motorisiert, desinteressiert (Der Kleinbürger zwischen Statistik und Traum)
6. Im Schwarzwald werden die Kerzen von Metallfedern nach oben gedrückt


Autor

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Stephan Katz mehrere Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire und 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis.

Zur Autorenseite von Max Goldt>>

Sprecher

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Stephan Katz mehrere Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire und 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis.


Zur Sprecherseite von Max Goldt >>

Pressestimmen

"Max Goldt erinnert einen daran, dass es mehr gibt als die oberflächliche Albernheit vieler Comedians." MDR Info / Hörbuch der Woche

"Niemand artikuliert komischer sein ästhetisches Missvergnügen an unserer Welt [...]. Max Goldt erweist sich auch auf seinem 20. Hörbuch als unser Verbündeter." B5 aktuell

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.