Hörbuchcover Fuchs (Hrsg.) - Landschaften der Lüge

Ab 12 Jahren

2 CDs, 149 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-89903-396-0

Erschienen am 14.01.2013

Jürgen Fuchs, Doris Liebermann (Hrsg.)

Landschaften der Lüge

Gespräche mit Jürgen Fuchs

Feature mit Diverse

CD Kaufen
EUR 14,99 [D] | EUR 16,90 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

»Weinen, klagen, trauern. Um aufzuatmen.« Jürgen Fuchs

Für dieses Hörbuch wurden Aufnahmen zusammengestellt, in denen nicht der Schriftsteller, sondern der Psychologe und Bürgerrechtler Jürgen Fuchs im Mittelpunkt steht. In den Gesprächen schildert er eindringlich die psychischen Folgen von Unterdrückung und Gewaltherrschaft durch das SED-Regime, sowohl auf der sehr persönlichen Ebene als auch im Hinblick auf die gesamte Gesellschaft. Die Gespräche mit ihm sind Dokumente gegen die Verklärung der DDR.

Mit einem Vorwort von Roland Jahn.


Herausgeber

Jürgen Fuchs (1950–1999), Schriftsteller und DDR-Bürgerrechtler, erhielt schon früh Publikationsverbot. Er wurde 1977 nach neunmonatiger Stasi-Untersuchungshaft ohne Prozess nach Westberlin abgeschoben. Dort engagierte er sich weiter für die Menschenrechtsbewegungen in der DDR und im östlichen Europa und war deshalb zahlreichen Zersetzungsmaßnahmen des MfS ausgesetzt. Nach dem Mauerfall bemühte Fuchs sich um die Aufklärung der Stasi-Verbrechen.

Sprecher

Diverse


Pressestimmen

"Es ruft uns das Leben eines Aufrechten in Erinnerung, der mit so viel Recht wie nur wenige andere beim Untergang der DDR 1989 triumphieren konnte." Bayerischer Rundfunk

Auszeichnungen

hr2- Hörbuchbestenliste

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.