Hörbuchcover Ende - Jim Knopf findet's raus!

Ab 6 Jahren

ISBN 978-3-86742-203-1

Erschienen am 24.06.2010

Michael Ende, Beate Dölling

Jim Knopf findet's raus!

Gekürzte Lesung mit Robert Missler

Zur Merkliste hinzufügen

Weißt du warum Piraten nach Zwiebeln stinken? Jim Knopf hat sich das auch gefragt! Zum Glück kennen sich seine Freunde super aus. In 18 lustigen und spannenden Geschichten lüften die Bewohner Lummerlands die größten Geheimnisse aus Natur, Technik und Geschichte. 
Ein Hörbuch voller Wissen und Ideen für Kinder von 6-60 mit den Original-Figuren von Michael Ende.

 

Über die Serie:
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ist ein Kinderbuch des deutschen Schriftstellers Michael Ende aus dem Jahr 1960. Das Buch gehört zusammen mit dem Folgeband "Jim Knopf und die wilde 13" unter anderen durch die Adaption durch die Augsburger Puppenkiste zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbüchern im deutschsprachigen Raum.


Autor

Michael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten und vielseitigsten deutschen Schriftstellern. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte, Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Sie wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 33 Millionen Exemplaren erreicht.

Zur Autorenseite von Michael Ende>>
Beate Dölling, 1961 in Osnabrück geboren, arbeitet als Journalistin für Funk und Print. Außerdem ist sie Autorin zahlreicher Kinder- und Jugendromane, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Sie hat u. a. nach den Motiven von Michael Ende eine neue Bilderbuchgeschichte mit Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer, geschrieben. Beate Dölling lebt mit ihrer Tochter in Berlin.Zur Autorenseite von Beate Dölling>>

Sprecher

Robert Missler lebt in Hamburg und arbeitet als Musiker, Kabarettist, Schauspieler und Synchronsprecher. Er gilt als Stimmakrobat; in Käptn Blaubär - Der Film lieh er gleich allen Piraten seine Stimme. Als Synchronsprecher ist er außerdem in den Erfolgsserien King of Queens und Dr. House zu hören. Eine seiner bekanntesten Rollen ist die des Grobi in der Sesamstraße, dem er seit 16 Jahren seine Stimme leiht. Daneben sind vor allem Trickstimmen, z.B. in dem Disney-Kinofilm Küss den Frosch, seine Spezialität. Auf der Bühne konnte man ihn u. a. schon im Hamburger Schmidt-Theater und im Quatsch Comedy-Club sehen.


Zur Sprecherseite von Robert Missler >>

Pressestimmen

"In den 18 Geschichten nach den Motiven Michael Endes erklären die Bewohner Lummerlands ihren jungen Hörern spielerisch Geheimnisse aus Natur, Technik und Geschichte. Ein lehrreicher Spaß [...]." HÖRZU

"All das lebt nicht zuletzt von Robert Missler. Lesungen für Kinder sind einfach Misslers Stärke." (hör)BÜCHER

"Sehr gut." PC News

"So macht es dem Hörer Spaß, etwas Neues zu erfahren - auch Eltern und Großeltern." Magdeburger Volksstimme

"Mit vielen Geräuschen untermalt, liest der bekannte Sprecher Robert Missler die gut nachvollziehbaren Erläuterungen ruhig und mit viel Spaß beim Hineinschlüpfen in die Figuren aus Michael Endes Klassiker." BuchMarkt

"Robert Missler zieht in seiner Lesung alle Register, grummelt, knarzt, rollt, säuselt, quietscht sich durch sein Stimmrepertoire." eselsohr

"Robert Missler versteht es, lebendig, keinesfalls kindertümelnd zu vermitteln, was hier so unterhaltsam, vergnüglich und locker erzählt wird. [...] und Zuhören macht Spaß." ekz.bibliotheksservice

"Ende brachte mit seinen Büchern nicht nur Kinder zum Träumen." Berliner Morgenpost

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.