Hörbuchcover de Waal - Donnerstags bei Kanakis

Ab 12 Jahren

5 CDs, 375 Minuten Laufzeit

ISBN 978-3-89903-736-4

Erschienen am 10.02.2014

Elisabeth de Waal

Donnerstags bei Kanakis

Aus dem Englischen von Brigitte Hilzensauer

Gekürzte Lesung mit Hanns Zischler

CD Kaufen
EUR 19,99 [D] | EUR 22,50 [A]

Zur Merkliste hinzufügen

Ein scharfsichtiges Sitten- und Zeitporträt über das Wien der 50er Jahre von Elisabeth de Waal, der Großmutter von Edmund de Waal ("Der Hase mit den Bernsteinaugen")

Wien, Anfang der 1950er-Jahre: Jeden Donnerstag treffen sich Künstler, Wissenschaftler, Zeitungsleute bei Theophil Kanakis und erfreuen sich der Gastfreundschaft des reichen Mannes. Man will genießen und das Elend der Kriegszeit vergessen. Neu beginnen will auch Kuno Adler, der jüdische Wissenschaftler. Zurückgekehrt aus dem New Yorker Exil hofft er, seine Arbeit weiterführen zu können. Aber er trifft auf Ausflüchte, Geringschätzung und Feindseligkeit. Und da ist die wunderschöne Marie-Theres. Sie gerät in ein Milieu voller Dekadenz und moralischer Zweideutigkeit und geht an ihrer Arglosigkeit zugrunde.


Autor

Elisabeth de Waal, geboren 1899 in Wien, gestorben 1991, ist die älteste Tochter von Viktor von Ephrussi und der Baroness Emmy Schey von Koromla. Sie wurde zu Hause und im Schottengymnasium erzogen und studierte Philosophie, Jus und Ökonomie und lebte in Paris, der Schweiz und schließlich in England. Sie verfasste fünf Romane, schrieb Gedichte und korrespondierte mit Rilke über Poesie.

Zur Autorenseite von Elisabeth de Waal>>

Sprecher

Hanns Zischler, Jahrgang 1947, ist nicht nur Schauspieler und Sprecher, sondern arbeitet seit vielen Jahren als Schriftsteller, Übersetzer und Fotograf. Er war in Kinofilmen von Regisseuren wie Wim Wenders und Steven Spielberg zu sehen. Mit seiner markanten Stimme hat er bereits zahlreiche Texte zum Leben erweckt, darunter Werke von Thomas Mann, Truman Capote und Vladimir Nabokov. 2010 wurde er mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.


Zur Sprecherseite von Hanns Zischler >>

Pressestimmen

"Und es macht gerade den Reiz des Hörbuchs aus, dass der gehobene Ton zu einer Art Zeitreise einlädt." NDR Kultur

"Mit großer Unaufdringlichkeit und Einfühlsamkeit prägt Zischler den Text, macht ihn zu seinem eigenen. Er erzählt den Roman mehr, als er ihn vorträgt.? audiophil

Diese Hörbücher könnten Sie auch interessieren

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.