Hörbuchtipp: Astrid Lindgren, Louise Hartung: Ich habe auch gelebt!

Auf der Suche nach Hörbuch-Empfehlungen? Bei Hörbuch Hamburg finden Sie jeden Monat neue Hörbücher und Hörspiele (sowohl als CD als auch zum Download). In unserer Kategorie "Hörbuchtipp" stellen wir regelmäßig ein neues Hörbuch aus unserem Programm vor:


Hörprobe

Astrid Lindgren, das war bis zu diesem Hörbuch die Autorin meiner Lieblingskinderbücher: Ronja Räubertochter, Immer dieser Michel, Karlsson vom Dach und wie sie alle heißen. Was für ein Mensch hinter diesen großartigen Büchern, hinter der Bestsellerautorin Lindgren steckt, darüber wusste ich nichts. Anstatt mich nun einer Biografie oder auch ihren Tagebüchern zu widmen (Die Menschheit hat den Verstand verloren), lud ich mir aber dieses Hörbuch auf mein Smartphone. Und so begleiteten mich in den letzten Tagen nicht nur die Gedanken der berühmten Schriftstellerin, sondern auch die von Louise Hartung, Lindgrens langjähriger Freundin.

Es ist schön und bereichernd, sich den Briefwechsel zwischen diesen so ungleichen Frauen anzuhören. Louise Hartung fordert leidenschaftlich Astrid Lindgrens Freundschaft ein und überschwemmt sie mit Briefen und kleinen Aufmerksamkeiten. Dagegen bleibt die Schriftstellerin in ihrem Ton zunächst zurückhaltend und freundlich. Doch fasziniert ist sie durchaus von der Berliner Künstlerin und Politikerin, die sich beruflich für Leseförderung und Jugendarbeit einsetzt. So entwickelt sich ein Gespräch zweier Frauen, vorgetragen von Oda Thormeyer, die in einem abgeklärten, sachlichen Ton die Pragmatikerin Louise Hartung liest, die für Lindgren mehr empfindet als nur Freundschaft und Eva Mattes, die der romantischen und im Herzen immer ein Kind gebliebenen Astrid Lindgren ihre warme und gefühlvolle Stimme leiht.

Die bewegten 50er und 60er Jahre lieferten den Brieffreundinnen reichlich Gesprächsstoff: Hartung empört sich über die schwachen Versuche deutscher Politiker, die nach Verfassung festgelegte Gleichberechtigung von Mann und Frau in wirksames Recht umzusetzen. Sie ist fassungslos über den Mauerbau in Berlin, sowie tief bewegt, als Kennedy erschossen wird, den sie zuvor in Berlin erlebt hatte.

Daneben tauschen sich die beiden über das Thema aus, das sie ursprünglich auch zusammengeführt hatte: die Kultur. Lieblingsbücher werden von Berlin nach Furusund und zurück geschickt und kommentiert, über Filme und Musik wird leidenschaftlich diskutiert.

Auch Persönliches und Alltägliches kommt zur Sprache: Während Astrid Lindgren vom Zauber einer schwedischen Weihnacht mit ihren Enkelkindern schwärmt, erzählt Lousie Hartung, wie sie all ihre Ersparnisse in ein Ferienhaus auf Ibiza steckt, anstatt sich eine Krankenversicherung zu leisten.

Ich habe auch gelebt! Briefe einer Freundschaft bietet einen inspirierenden und sehr persönlichen Einblick in das Leben zweier kluger Frauen, die den Wandel unserer Gesellschaft mitbestimmt haben.

Julia Klingsporn, Digital Business Development

 

Die Hörbuchtipps der Vormonate finden Sie in unserer Youtube-Playlist "Hörbuchtipp des Monats"


Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.