Wolfdietrich Schnurre

Wolfdietrich Schnurre wurde 1920 in Frankfurt am Main geboren. 1928 zog seine Familie nach Berlin, wo er sein Leben verbrachte. Im Zweiten Weltkrieg Soldat, kehrte Wolfdietrich Schnurre 1946 nach Berlin zurück, wurde zunächst Redaktionsvolontär beim Ullstein Verlag und begann seine schriftstellerische Arbeit. Er war Mitbegründer der Gruppe 47. Mehrfach wurde sein Werk ausgezeichnet, unter anderem mit dem Georg-Büchner-Preis von 1983. Neben Erzählungen und Romanen verfasste Schnurre eine Reihe von Hör- und Fernsehspielen. Wolfdietrich Schnurre starb 1989 in Kiel.



Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.