Gerd Ruge

Gerd Ruge, geboren 1928 in Hamburg, begann seine journalistische Tätigkeit 1948/49 beim NWDR mit Rundfunkreportagen aus dem Ausland. Mitte der 50er Jahres war er der erste ständige Auslandskorrespondent in Moskau, später berichtete er aus den USA und China. Er leitete das WDR-Hauptstadtstudio in Bonn und das ARD-Studio in Moskau, ist Mitbegründer der deutschen Sektion von Amnesty International sowie Autor zahlreicher Bücher und Reisereportagen. Für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Grimme-Preis, der Goldenen Kamera, dem Bayerischen Fernsehpreis sowie dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. Gerd Ruge lebt in München.


Hörbücher von Gerd Ruge

Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.