Curzio Malaparte

Curzio Malaparte alias Kurt Erich Suckert wurde 1898 im italienischen Prato als Sohn einer Italienerin und eines Deutschen geboren. Mit 16 Jahren meldete er sich freiwillig zum Ersten Weltkrieg. Nach Kriegsende startete er eine journalistische Karriere, 1928-31 war er Chef von La Stampa. 1933 wurde er wegen kritischer Äußerungen verhaftet und einige Jahre in die Verbannung geschickt. Während des Zweiten Weltkriegs berichtet Malaparte als Korrespondent für den Corriere della Sera aus diversen Kriegsgebieten. 1945 fungierte er als Verbindungsoffizier zur US-Armee. Nach dem Krieg veröffentlichte er zwei Romane, die ihn weltberühmt machten: Kaputt und Die Haut. Malaparte starb 1957 in Rom an Lungenkrebs ? eine Folge der Giftgasangriffe, denen er an der französischen Front des Ersten Weltkriegs ausgesetzt war.



Registrieren Sie sich jetzt für den monatlichen Hörbuch Hamburg-Newsletter:

Mit dem Newsletter erhalten Sie eine Vorstellung unserer aktuellen Hörbücher, Termine für Lesungen und Rundfunkaustrahlungen, Hörproben und unser aktuelles Gewinnspiel. Hier finden Sie einen Beispiel-Newsletter.

Nach dem Klick auf Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihr Newsletterabonnement aktivieren.

Sie können selbstverständlich jederzeit über den Abmelde-Link innerhalb des Newsletter das Abonnement wieder kündigen.